Das Stolzenauer Gruppenfoto mit den Geehrten, Gewählten und dem Vorstand. Foto: Hahn

Das Stolzenauer Gruppenfoto mit den Geehrten, Gewählten und dem Vorstand. Foto: Hahn

Stolzenau 12.03.2020 Von Die Harke

Marion Hahn wird stellvertretende Vorsitzende

VfB Stolzenau: Ihren Posten als Schriftführerin übernimmt Lydia Hetzel

Der Vorsitzende Karsten Hahn begrüßte über 40 Mitglieder im „Hotel zur Post“ zur Jahreshauptversammlung des VfB Stolzenau.

Die Anwesenden verabschiedeten zuerst in einer Schweigeminute die verstorbenen Mitglieder, darunter die Ehrenmitglieder Manfred Thäsler und Hans-Dieter Schulz. Im Mittelpunkt der dreistündigen harmonischen Versammlung standen, neben den Wahlen und dem Bericht des Vorsitzenden, auch die Berichte der Sparten- und Übungsleiter sowie mehrere Ehrungen.

Hahn berichtete, dass die Mitgliederzahl weiter konstant über der 600er Marke liegt. 30 Prozent der Mitglieder sind unter 18 Jahren, was ein Ausdruck guter Jugendarbeit im VfB sei. Im Mittelpunkt seines Berichtes stand der Rückblick auf die Veranstaltungen im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums.

Neben der erfolgreichen Ausrichtung des Samtgemeinde Mittelweser-Cups und des Kreisfußballtages erinnerte er an verschiedene kleinere Veranstaltungen. Insbesondere wurde jedoch die große Feier im Dezember erwähnt, an die sich alle Teilnehmer noch gerne erinnern. Ergänzt wurde der Bericht vom dritten Vorsitzenden Peter Herrmann, der über rund 800 Stunden ehrenamtliche Arbeit im Rahmen der Feierlichkeiten und Arbeiten in der Weserkampfbahn berichtete.

Nach dem positiven Kassenbericht von Kassenwart Fabian Witte, wurde der „Projektplan 2022“ besprochen. Der Projektplan beinhaltet die mittelfristige Planung und Umsetzung von Investitionen des VfB seit dem Jahr 2015 bis zum Jahre 2022. Mehr als geplant konnte von den Vorhaben bereits umgesetzt werden.

So wurden im letzten Jahr, mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Stolzenau, 180 Meter Wasserleitung in ehrenamtlicher Eigenleistung in der Weserkampfbahn verlegt, um beide Sportplätze mit den angeschafften Beregnungswagen vereinfacht zu bewässern.

Die Wahlen brachten zwar ausschließlich einstimmige Ergebnisse, jedoch auch deutliche Veränderungen im Vorstand. So wurden der Vorsitzende Karsten Hahn, der dritte Vorsitzende Peter Herrmann und der Kassenwart Fabian Witte ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Jedoch stellte der stellvertretende Vorsitzende, Jürgen Heidtmann, nach sechs Jahren sein Amt zur Verfügung, um andere ehrenamtliche Aufgaben zu übernehmen.

In einer emotionalen Abschiedsrede versprach Heidtmann aber, dem VfB treu zu bleiben und weiterhin die Herzsportgruppe zu begleiten. Als seine Nachfolgerin wurde die bisherige Schriftführerin Marion Hahn gewählt. Die aktive Tischtennisspielerin Lydia Hetzel erhielt von der Versammlung das volle Vertrauen und bereichert nach ihrer einstimmigen Wahl zur Schriftführerin den Vorstand. Vakant bleibt weiterhin der Posten des Pressewartes. Neuer Kassenprüfer ist Wolfgang Wieczorek.

Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen wurden zunächst die Absolventen des Deutschen Sportabzeichens ausgezeichnet. Willi Bröckelmann und Erika Klijnstra wiederholten es zum 20. Mal. Anschließend wurden für langjährige Treue zum Verein folgende Mitglieder geehrt:

25 Jahre: Eugen Burov, Konstantin Burov und Christian Reinhardt.

40 Jahre: Dirk Peters, Ingo Straaß und Matthias Koop.

50 Jahre: Karlheinz Dreeke.

60 Jahre: Henning Riesel und Rudi Gerth.

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2020, 22:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.