Marklohes Trainer Jürgen Kerkow wurde nach Spielende
nass gemacht. Holzmann

Marklohes Trainer Jürgen Kerkow wurde nach Spielende nass gemacht. Holzmann

Fußball 01.06.2017 Von Die Harke

Marklohes A-Junioren sind gerettet

Jugendfußball: 3:0-Sieg gegen Stuhr bringt den Klassenerhalt

A-Jugend

[DATENBANK=3316]JSG Marklohe[/DATENBANK] 3 [DATENBANK=3890]JSG Stuhr[/DATENBANK] 3:0 0

Am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga setzten sich die A-Junioren der JSG Marklohe klar mit 3:0 gegen die JSG Stuhr durch. Durch diesen Dreier gewann Marklohe das Fernduell gegen die SG Hagenburg und verwies diese auf den letzten offenen Abstiegsplatz. Von Beginn an konnte man den Siegeswillen der Markloher Jungs spüren, denn sie übernahmen sofort die Kontrolle über das Spiel. In der 20. Minute gelang Paul Wilke mit einem schönen Schuss in den langen Winkel die Führung. Kurz vor der Pause überwand Jan-Ole Meyer mit einem direkt verwandelten Freistoß den Gästetorwart zum zweiten Mal. In der 64. Minute war die Partie entschieden, nachdem Lukas Fortkamp in seinem letzten Spiel für die Markloher einen nicht ganz unhaltbaren Schuss vom Strafraum abfeuerte und der Torwart den Ball ins eigene Tor faustete. Einen großen Dank sprach Trainer Jürgen Kerkow im Anschluss der Partie an die Spieler der eigenen B-Jugend aus. Ohne diese wäre es aufgrund vieler Verletzungen in den eigenen Reihen wahrscheinlich nicht möglich gewesen, die Klasse zu halten.

JSG Marklohe: Peter – Hachmeyer, Günter, Ripke (Wiebke), Fortkamp – Rubeau (Demir), Sander-Fahrenholz (Hillmann), Meyer, Frielingsdorf, S. Wilke – P. Wilke (Wesch).

B-Junioren

[DATENBANK=3890]JSG Stuhr[/DATENBANK] 2 [DATENBANK=3316]JSG Marklohe[/DATENBANK] 4

Die B-Junioren der JSG Marklohe waren zu Gast bei der bereits als Absteiger feststehenden JSG Stuhr. Obwohl es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, entwickelte sich bei hoch sommerlichen Temperaturen ein flottes Bezirksliga-Spiel. Da einige Spieler der JSG Marklohe die eigenen A-Junioren unterstützten, halfen die beiden C-Jugendlichen Julian Humke und Nicklas Kleefeld bei Marklohe aus. Die beiden machten ihre Sache gut. Marklohe begann engagiert und setzte die Heimelf sofort unter Druck. Lohn für eine starke erste Hälfte war eine verdiente 3:0-Halbzeitführung durch einen Doppelpack von Michel Schröder und einem Treffer von Timon Begemann, der sich klasse auf der linken Seite durchsetzte.

Stuhr kam in der 50. Minute zum Anschlusstreffer durch Jeremy Gabermann. Als sich dann Luca Stock für seinen unermüdlichen Einsatz mit dem 4:1 für die JSG Marklohe belohnte, war das Spiel gelaufen. Das Tor von Stuhrs Nils Klattenhoff kurz vor Schluss war nur Ergebniskosmetik.

JSG Marklohe: Kluge, Rehling, Berkau, Akyol, Dannenbring, Begemann, Schröder, Kirchmann, Meyer, Dieckhoff, Stock; Kleefeld, Humke.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.