Marten Meiners (rechts) freute sich über den Titel mit seinem Trainer Steffen Hünecke. Meiners

Marten Meiners (rechts) freute sich über den Titel mit seinem Trainer Steffen Hünecke. Meiners

Fußball 09.10.2017 Von Die Harke

Marten Meiners gewinnt Motocross-Titel

Motorsport: Der achtjährige Haßberger siegt am Ende in Syke mit sieben Punkten Vorsprung

[DATENBANK=3943]Marten Meiners[/DATENBANK] ist Gewinner der niedersächsischen Motocross-Serie in der 50-ccm-Klasse. Mit knappen drei Punkten Vorsprung auf seinen direkten Verfolger Kilian Redeker ist der achtjährige Haßberger Marten Meiners vom Team Classic Oil/SHR Motorsports zum Finallauf des Niedersachsen Cup nach Syke angereist. Sein Fokus war somit klar – möglichst Punkte auf seinen Gegner gutmachen und vor ihm ins Ziel kommen. Die Strecke in Syke ist eine der Lieblingsstrecken vom Fahrer der MSG Sulinger Land, sie war jedoch durch den tagelangen Regen sehr aufgeweicht und daher schwer zu befahren.

Am Samstagmorgen fuhr Marten im Zeittraining dennoch die schnellste Zeit mit zwölf Sekunden Vorsprung auf seine direkten Mitstreiter. Im ersten Rennen zeigte er unter schwierigsten Bedingungen dann, dass er ein technisch guter Fahrer ist, meisterte die Strecke mit Bravour und holte sich den zweiten Platz hinter Oskar Saade.

Somit baute er seine Führung auf sieben Punkte aus, da Kilian Redeker auf den vierten Rang fuhr. Bei wiederholt einsetzendem Regen wurde die Strecke für die 50, 65 und 85ccm-Klasse unbefahrbar und der zweite Wertungslauf wurde von der Rennleitung abgesagt. Somit war Marten Meiners Meister des Niedersachsen Cups in der 50-ccm-Klasse.

Sein Trainer Steffen Hünecke von SHR Motorsports bereitet Marten jetzt für das Finalrennen der norddeutschen Meisterschaft am kommenden Wochenende im schleswig-holsteinischen Tensfeld vor, wo der Haßberger auf dem vierten Gesamtrang steht, damit aber noch in direkter Schlagdistanz zum Erstplatzierten ist.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Oktober 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.