Gesamtsieger der 61. Baskenland-Rundfahrt: Daniel Felipe Martinez. Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa

Gesamtsieger der 61. Baskenland-Rundfahrt: Daniel Felipe Martinez. Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa

Arrate 09.04.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Martinez siegt im Baskenland - Vader im künstlichen Koma

Der kolumbianische Radprofi Daniel Felipe Martinez hat die 61. Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Der 25-Jährige verdrängte mit einem vierten Platz auf der sechsten und letzten Etappe über 135,7 Kilometer von Éibar nach Arrate noch den belgischen Jungstar Remco Evenepoel von Platz eins. Gesamtzweiter wurde der Spanier Ion Izagirre, der auch die Schlussetappe gewann, gefolgt vom Russen Alexander Wlassow aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Team. Sorgen gibt es indes um den Niederländer Milan Vader. Der Teamkollege von Olympiasieger Primoz Roglic befindet sich nach seinem schweren Sturz am Freitag weiter im künstlichen Koma. Das berichteten spanische Medien unter Berufung auf das Team und Krankenhaus-Sprecher am Samstag. Vader war auf der fünften Etappe bei einer Abfahrt gestürzt und über die Schutzplanke geschleudert worden. Da beim Unfall unter anderem die Halsschlagadern betroffen gewesen waren, sei Vader im Krankenhaus in Barakaldo bei Bilbao sofort operiert worden, berichteten Medien in Spanien und den Niederlanden. Der Sportler habe sich unter anderem auch das Schlüsselbein, das Schulterblatt und mehrere Wirbel gebrochen, hieß es unter Berufung auf das Krankenhaus. Sein Zustand sei sehr ernst. Jumbo-Visma wollte offiziell vorerst keine Details bekanntgeben, teilte aber mit, der Zustand von Vader sei stabil.

Zum Artikel

Erstellt:
9. April 2022, 19:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.