Male Hesse: Auch bundesweit geist sie ganz vorn dabei. Foto: Harke-Archiv

Male Hesse: Auch bundesweit geist sie ganz vorn dabei. Foto: Harke-Archiv

Stolzenau 11.12.2019 Von Die Harke

Mathe-Ass Male Hesse wieder ganz vorn dabei

Schülerin aus Stolzenau erreicht Höchstpunktzahl im Bundeswettbewerb

Drei Schülerinnen und Schüler aus Niedersachsen haben die Höchstpunktzahl in der zweiten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik erreicht. Zu diesen drei gehört auch Male Hesse aus Stolzenau.

Für ihre Leistungen werden sie gemeinsam mit weiteren Preisträgern in Hamburg ausgezeichnet. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 1479 Jugendliche aus ganz Deutschland am Bundeswettbewerb Mathematik, davon 81 aus Niedersachsen. Ausrichter des Wettbewerbs ist „Bildung & Begabung“, das Talentförderzentrum des Bundes und der Länder.

Nach zwei Hausaufgabenrunden stehen die Besten aus Niedersachsen fest: Male Hesse teilt sich den ersten Preis mit Maximilian Hoffmann (Hannover) und Christian Helms (Göttigen), vier weitere Schüler teilen sich den dritten Preis.

Die Siegerehrung für die Preisträger aus Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig Holstein wird der Hamburger Schulsenator Ties Rabe vornehmen: „Ich freue mich sehr, dass sich so viele Jugendliche am Bundeswettbewerb Mathematik beteiligt haben. Sie zeigen, wie viel Spaß Mathematik machen kann. Und der Wettbewerb hat gezeigt, dass junge Menschen über sich hinauswachsen und Spitzenleistungen erbringen können.“

Die Erstplatzierten haben sich mit ihren Leistungen für das Bundesfinale qualifiziert, das im Februar 2020 in Hofgeismar (Hessen) stattfindet. Die Bundessieger erhalten ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Dezember 2019, 12:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.