Karim Iraki (rechts) hatte dafür gesorgt, dass Flüchtlinge gegen eine Spende für die Teilnehmer der Maikundgebung kochten. Auch Kai Weber (links), Geschäftsführer des Flüchtlingsrats Niedersachsen,
probierte das Essen. Lüers-Grulke

Karim Iraki (rechts) hatte dafür gesorgt, dass Flüchtlinge gegen eine Spende für die Teilnehmer der Maikundgebung kochten. Auch Kai Weber (links), Geschäftsführer des Flüchtlingsrats Niedersachsen, probierte das Essen. Lüers-Grulke

„Mehr Solidarität“ bei Maikundgebung gefordert

Redner sprechen sich gegen TTIP, für höhere Löhne und gegen Hetze auf Flüchtlinge aus

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
1. Mai 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen