Erfolgreiche Schützen. Schützenverein Steimbke

Erfolgreiche Schützen. Schützenverein Steimbke

Steimbke 06.12.2018 Von Die Harke

Mehr als 160 Teilnehmer bei Schießwettbewerben

Preis- und Pokalschießen in Steimbke für Teilnehmer aller Altersgruppnen

Mehr als 160 Schützen waren bei den unterschiedlichen Wettkämpfen in Steimbke dabei. Die Siegerehrung für die Kleinsten fand im Anschluss an das Lichtpunktschießen statt. Es gewann die Mannschaft des Schützenvereins Rodewald o.B. I mit 296 von 300 möglichen Ringen vor Gadesbünden I mit 286 und Steimbke I mit 283 Ringen. Bei den Jugendlichen hatte die erste Mannschaft der Schützengesellschaft Eilvese mit voller Ringzahl 150 und einem Gesamtteiler 36,6 die Nase vorn.

Sie verwies damit die Jugendmannschaft Steimbke I mit 150 Ringen und Teiler 38,8 und Rodewald o. B. I mit 150 Ringen und Teiler 115,9 auf die Plätze. Den ersten. Platz beim Luftgewehrmannschaftspokal holte sich die Mannschaft des Schützenvereins Gandesbergen I1 mit 150 Ringen und einem Gesamtteiler von 63. Auf den Plätzen folgten die Mannschaften Sebbenhausen I mit 150 Ringen und Teiler 78 und Eystrup I mit 150 und Teiler 78,8. Der Firmenpokal wurde ebenfalls mit dem Luftgewehr ausgeschossen. Hier waren insgesamt 20 komplette Dreier-Mannschaften am Start.

Den 1. Platz errang die erste Mannschaft des Kartoffelzentrums Steimbke mit 150 Ringen und Teiler 41,9. Auf Platz zwei2 folgte die erste Mannschaft von Langreder Reisen mit 150 Ringen und Teiler 46,3, der dritte Platz ging an Evers Gebäude- und Datentechnik mit 150 Ringen und Teiler 68,2, den Pokal für Platz vier nahm die erste Mannschaft der Landschlachterei Twachtmann mit 150 Ringen und Teiler 86,7 nach Hause, Platz 5 mit Teiler 97,2 und 150 Ringen wurde von der Sparkasse Nienburg erreicht.

Die mit dem Kleinkalibergewehr ausgeschossenen Einzelpokale gingen an Wolfgang Bössling von der Schützengesellschaft Eilvese mit Gesamtteiler 122,9, Nancy Lust (Schützenverein Steimbke) mit Teiler 169,5, Marco Humke (Schützenverein Eystrup) mit Teiler 226,7, Rainer Meyer (Schützenverein Sebbenhausen) mit Teiler 234,3, Mario Kleipsties (Feuerwehr Steimbke) mit Teiler 262,6, Denis Teichert (Langreder-Reisen) mit Teiler 263,2 und Heiko Schwarzenberg (Feuerwehr Steimbke) mit Teiler 284. Der erste Platz beim Kleinkaliber-Mannschaftspokalschießen ging an die Mannschaft des Schützenvereins Eystrup mit voller Ringzahl 150 und Gesamtteiler 414,8, auf Platz zwei und drei folgten die Mannschaften I und II der Feuerwehr Steimbke mit ebenfalls 150 Ringen und den Gesamtteilern 428,2 und 798,4.

Am Ende erfolgte noch die Siegerehrung für das Preisschießen. Hier wurden jeweils die besten 2 Teiler eines jeden Teilnehmers zusammengezählt. Insgesamt standen über 40 Geld-, Gutschein- und Sachpreise zur Auswahl. Der Sieger, Wolfgang Bössling mit Gesamtteiler 8,1 entschied sich für den Geldpreis in Höhe von 350 Euro, der Zweitplatzierte, Jost Bauersfeld mit Teiler 9,1 nahm einen Laptop mit nach Hause und der mit Teiler 9,3 Drittplatzierte Ralf Harries entschied sich ebenfalls für einen Geldpreis in Höhe von 250 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Dezember 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.