Mehr als 90 Landfrauen auf Tour

Mehr als 90 Landfrauen auf Tour

Kreisvorsitzende Lena Starcke (rechts) begrüßt Ilsemarie Heine vom Landfrauen-Kreisverband Springe. Starcke

Mehr als 90 Landfrauen aus dem Gebiet des ehemaligen Landkreises Neustadt – von Lichtenhorst und Rodewald über Neustadt bis Wunstorf und Garbsen –machten sich kürzlich zu ihrer Delegiertenfahrt nach Flegessen in der Nähe von Bad Münder auf. Am Vormittag stand der Erfahrungsaustausch über die Aktivitäten des vergangenen Jahres im Vordergrund. Zahlreiche Veranstaltungen organisierten die Landfrauen in den elf Ortsvereinen des 1500 Mitglieder umfassenden Kreisverbandes Neustadt: „Die Palette von Fortbildungen über Vortragsveranstaltungen bis hin zu mehrtägigen Reisen verdeutlichte einmal mehr, was die Landfrauen auf ehrenamtlicher Ebene bewegen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Was sich in einem Dorf entwickeln kann, wenn viele seiner Bewohner gemeinsam einen Traum träumen und anpacken, erfuhren die Teilnehmerinnen am Nachmittag. Inse Brandes und Beatrix Nehmann zeigten bei einem Impulsvortrag mit anschließendem Dorfrundgang, was sich in der Dorfgemeinschaft Flegessen, Hasperde und Klein Süntel durch Eigeninitiative der Bewohner entwickelt hat.

Ausgehend von der drohenden Schulschließung im Ort konstituierte sich eine „Ideenwerkstatt Dorfzukunft“, aus der heraus zahlreiche Initiativen und Projekte entstanden. So gibt es mittlerweile einen von den Bürgern selbst finanzierten und ehrenamtlich betriebenen Dorfladen, eine Dorfzeitung, einen Mitfahrpunkt, ein Dorfkino und vieles mehr. Aktuell wird das alte Pfarr- und Gemeindehaus von den Dorfbewohnern saniert. Mit vielen neuen Anregungen für das eigene Wohnumfeld traten die LandFrauen anschließend die Heimreise an.