HARKE-Chefredakteur Holger Lachnit ist seit 1999 Nichtraucher – dank eines „Geburtstagseinfalls“. Foto: Pixabay

HARKE-Chefredakteur Holger Lachnit ist seit 1999 Nichtraucher – dank eines „Geburtstagseinfalls“. Foto: Pixabay

Landkreis 30.05.2020 Von Holger Lachnit

Meine letzte Zigarette 1999

Guten Tag

Morgen ist Welt-Nichtrauchertag. Anlass für mich, wieder einmal festzustellen, wie froh ich bin, dass ich nicht mehr rauche. Ich weiß noch ganz genau, wann ich die letzte Zigarette im Mund hatte: Es war 1999 auf der Geburtstagsfeier meines Kollegen Stefan Schwiersch.

Rauchen war in den 1990-er Jahren etwas ganz Selbstverständliches. Auch in der HARKE-Redaktion. Mehrere Jahre teilte ich mir ein Büro mit Stefan Reckleben. Was haben wir beide damals „gequarzt“! Wer unser Büro betrat, den empfing zunächst eine Qualmwolke. Die ehemals weiße Bürodecke war nikotingelb verfärbt. Uns störte es nicht. Wir haben überall geraucht – zuhause, im Auto, im Restaurant.

Zurück zu „Schiggi“ Schwierschs Geburtstag: Auch dort rauchten alle. Doch irgendwann wurde beschlossen: „Heute hören wir auf. Wir rauchen gemeinsam unsere letzte Zigarette.“ Ich weiß nicht, ob alle, die damals diesen Plan gefasst hatten, heute Nichtraucher sind. Der Gastgeber jedenfalls hat es geschafft. Genau wie ich.

Doch was habe ich mich gequält, bis ich die Sucht los war: Ich bin monatelang mit dem Gedanken an Zigaretten ins Bett gegangen und dann mit „Schmacht“ nach Nikotin wieder aufgewacht. Deshalb ist es für mich unvorstellbar, wieder zur Zigarette zu greifen.

Dennoch respektiere ich all diejenigen, die auch heute noch rauchen. Ich weiß, welchen Genuss sie beim Zug an einer Zigarette verspüren können. Zum Glück bin ich als Nichtraucher heute viel besser geschützt als vor 25 Jahren.

Egal, ob Raucher oder Nichtraucher: Bitte bleiben Sie gesund.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Mai 2020, 04:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.