No-go: Lassen Sie bei hohen Temperaturen niemals Tiere im Auto. Foto: Olena Bloshchynska - stock.adobe.com

No-go: Lassen Sie bei hohen Temperaturen niemals Tiere im Auto. Foto: Olena Bloshchynska - stock.adobe.com

Landkreis 17.06.2021 Von Manon Garms

Meinung des Tages: Bei Hitze auch an die Tiere denken

Heute und morgen sollen die heißesten Tage dieser Woche sein. Und wie das beim Wetter immer so ist: Die einen frohlocken, weil sie hohe Temperaturen lieben, die anderen ächzen angesichts der Hitze.

Und während Letztere zumindest in ihrer Freizeit die Möglichkeit haben, ein schattiges, annähernd kühles Plätzchen für sich zu finden, die Klimaanlage aufzudrehen und sich im Schwimmbad oder dem Pool abzukühlen, sollten Tierbesitzer daran denken, solche Möglichkeiten auch ihren Schützlingen zu bieten. Denn obwohl das eigentlich selbstverständlich ist, sehen sich Tierschutzorganisationen und auch das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium in jedem Sommer wieder gezwungen, Tierhalter daran zu erinnern.

In einer Pressemitteilung des Ministeriums heißt es: „Auch für Haustiere sind die sommerlichen Temperaturen eine Herausforderung. Hunde, Meerschweinchen oder Vögel sollten daher ebenfalls vor der prallen Sonne geschützt werden und immer genug Flüssigkeit haben. Insbesondere an heißen Tagen wird dringend dazu geraten, Tiere auf keinen Fall in einem parkenden Auto zurückzulassen.“

Und natürlich macht die Hitze auch den Nutztieren zu schaffen. Das Ministerium bittet Tierhalter, für Schatten beziehungsweise Kühlung und genug Wasser zu sorgen. Aktuell sei es besonders wichtig, laufend die Stalltechnik zu überwachen und die Tiere intensiv zu betreuen. Auch die Verlagerung der Fütterung in die kühleren Abend- und Nachtstunden sei bei vielen Tierarten sinnvoll.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juni 2021, 06:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.