Eine schrillende Alarmglocke braucht niemand mehr. Foto: Dron - stock.adobe.com

Eine schrillende Alarmglocke braucht niemand mehr. Foto: Dron - stock.adobe.com

Landkreis 21.06.2021 Von Sebastian Stüben

Meinung des Tages: Kein Schrillen der Alarmglocke!?

Es fühlt sich gut an: Die Corona-Inzidenz im Kreisgebiet geht gegen Null. Das Land spendiert weitreichende Lockerungen. Und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt richtig gut und gewinnt 4:2 gegen Portugal. Irgendwie habe ich dennoch das Gefühl, ich sollte eine Alarmglocke im Hinterkopf schrillen hören – vierte Welle, ick hör dir trappsen. Aber die Glocke schrillt nicht.

Ich war von Beginn der Pandemie an sehr vorsichtig, habe sämtliche Regeln penibel beachtet und damit nicht selten meine Familie auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Aber jetzt ist offenbar der Wunsch nach der Rückkehr zur Normalität so groß, dass auch ich die Bedenken zumindest für den Sommer erst einmal beiseiteschieben kann und will. Ich hoffe, dass vor allem durch schnelles Weiterimpfen tatsächlich eine vierte Welle wenn nicht verhindert so wenigstens sehr flach gehalten werden kann.

Keiner kann nach einem lebensfreudigen Sommer einen Rückfall in strenge Corona-Regeln im Herbst gebrauchen. Deshalb gibt es doch eine Sache, die ich an den aktuellen Lockerungen nicht so ganz nachvollziehen kann. Warum macht das Land nicht häufiger negative Corona-Tests zur Auflage für weitgehende Lockerungen?

Naja, wir werden sehen, wie es weitergeht. Hauptsache jetzt vermiest die Nationalmannschaft uns nicht die Stimmung mit einer Niederlage am Mittwoch gegen Ungarn und einem vorzeitigen Ausscheiden aus der EM.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juni 2021, 06:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.