Der Landkreis setzt ab sofort einen Impfbus ein. Symbolfoto: Ronald Rampsch - stock.adobe.com

Der Landkreis setzt ab sofort einen Impfbus ein. Symbolfoto: Ronald Rampsch - stock.adobe.com

Nienburg 15.08.2021 Von Holger Lachnit

Meinung des Tages: Vom Berg und dem Impfen

Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen. Nach dieser pragmatischen Denkweise verfährt nun auch der Landkreis Nienburg: Da im Drakenburger Impfzentrum nicht so viel los ist wie erhofft, ist ab Montag ein Impfbus im Landkreis unterwegs.

Vom 16. bis 26. August ist er in neun Kommunen unterwegs und hält an Feuerwehrhäusern oder Dorfgemeinschaftshäusern. Verimpft werden die Vakzine von Biontech und Johnson & Johnson. Unterstützt wird der Bus von ASB, DRK, Johannitern und DLRG.

Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren müssen in Begleitung eines Elternteils sein, 16- und 17-Jährige benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern. Mitzubringen sind der Personalausweis und, wenn vorhanden, der Impfpass.

Ich finde, dass es eine gute Idee ist, einen Impfbus einzusetzen. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass möglichst viele Menschen das bequeme Angebot annehmen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
15. August 2021, 06:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.