Heute ist Welt-Nichtrauchertag, ein guter Zeitpunkt vielleicht mit dem Rauchen aufzuhören. Foto: rangizzz - stock.adobe.com

Heute ist Welt-Nichtrauchertag, ein guter Zeitpunkt vielleicht mit dem Rauchen aufzuhören. Foto: rangizzz - stock.adobe.com

Nienburg 31.05.2021 Von Holger Lachnit

Meinung des Tages: Warum nicht mal mit dem Rauchen aufhören?

Heute ist Welt-Nichtrauchertag. Nach Angaben der Deutschen Krebshilfe raucht ein Viertel der Bundesbevölkerung. Viele von diesen Menschen werden schon einmal darüber nachgedacht haben, mit dem Rauchen aufzuhören. Oder sie haben sogar zwischenzeitlich aufgehört, um dann – aus welchen Gründen auch immer – wieder angefangen zu haben.

Mit dem Rauchen anzufangen, ist eine bewusste Entscheidung. Deshalb kann auch kein Außenstehender einen Raucher überreden, mit dem „Quarzen“ aufzuhören.

Auch die bekannten gesundheitlichen Argumente sind allen Rauchern bekannt: Herzerkrankungen und Krebs kommen bei ihnen häufiger vor als bei Nichtrauchern. Und eine aktuelle Studie aus den USA zeigt laut Ärztekammer Niedersachsen, dass Rauchen sich auch negativ auf eine Coronainfektion auswirkt: Das Risiko, einen schweren Verlauf zu erleben oder an einer Covid-19-Infektion zu sterben, sei für Raucher und Raucherinnen deutlich erhöht.

Mit der im April ins Leben gerufenen Bundesinitiative „Rauchfrei leben“ sollen nun Raucherinnen und Raucher erreicht werden, die aufhören wollen, dies jedoch bislang alleine nicht geschafft haben. Auf www.nutzedeinechance.de finden Rauchstopp-Interessierte Angebote, die zu ihnen passen. Zudem soll ein Ersparnisrechner einen zusätzlichen Motivations-Kick für einen Rauchausstieg bieten.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es beim Aufhören mit dem Rauchen vor allem auf eines ankommt: den eigenen festen Willen.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Mai 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.