Loccum 27.12.2018 Von Die Harke

„Messias“ in der Stiftskirche Loccum

Proben der Kantoreien beginnen am 8. Januar

Für eine gemeinsame Aufführung des „Messias“ von Georg Friedrich Händel proben ab Januar die Kreiskantorei Stolzenau unter Leitung von Kreiskantor André Hummel sowie Michael Merkel als Stiftskantor des Chors der Stiftskirche in Loccum. In Vorbereitung ist die Aufführung der Teile I und III für vierstimmigen Chor und Soli mit dem Orchester „L´Arco“ aus Hannover. Aus dem Teil II wird das bekannte „Halleluja“ gesungen. Das Konzert findet am Samstag, 7. Dezember 2019, um 19 Uhr in der Stiftskirche Loccum statt.

Händel galt als erster und wichtigster Vertreter Englands für die Gattung des Oratoriums. Vor allem der Messias wird als Inbegriff geistlicher Musik angesehen und zählt auch im deutschen Sprachraum zu den am häufigsten musizierten Werken. Das Oratorium entstand während 24 Tagen im Jahr 1741 bei einem Irlandaufenthalt, die Uraufführung erfolgte 1742 in Dublin.

Beide Kantoren laden herzlich zu den Proben ein und freuen sich über weitere Sängerinnen und Sänger.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Dezember 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.