Die Flammen haben die Küche stark beschädigt. Finze

Die Flammen haben die Küche stark beschädigt. Finze

Brokeloh 09.01.2017 Von Feuerwehr

Mikrowelle löst Küchenbrand aus

Im wahrsten Sinne unter Hochdruck gelöscht

Eine Mikrowelle hat nach Angaben der Feuerwehr einen Küchenbrand in Brokeloh verursacht. Gestern am frühen Nachmittag rückten deshalb die Feuerwehren aus Brokeloh, Husum-Groß Varlingen und Landesbergen sowie die „Einsatzleitung Ort“ der Samtgemeinde zur Brandwohnung aus. „Unter Einsatzleitung des Brokeloher Ortsbrandmeisters [DATENBANK=1925]Matthias Dettmer[/DATENBANK] drangen die Kräfte mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz in die Küche des Gebäudes vor“, teilt Feuerwehrsprecher [DATENBANK=1697]Thomas Finze[/DATENBANK] mit: „Von dort aus hatte sich ein Schwelbrand entlang der Vertäfelung ausgebreitet. Ersten Erkenntnissen zufolge ging das Feuer vermutlich von der Mikrowelle aus.“

Mithilfe der Wärmebildkamera wurden die Brandnester lokalisiert und schließlich mit der Hochdrucklöscheinrichtung bekämpft. „Um den Wasserschaden möglichst gering zu halten und einen hohen Löscheffekt zu erzielen“, teilt Finze mit. Nach etwa 90 Minuten hatten die Einsatzkräfte alle Brandherde freigelegt und gelöscht, sodass die Feuerwehren die Einsatzstelle für die weiteren Ermittlungen an die Polizei übergeben konnten. Personen kamen nicht zu Schaden.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Januar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.