Kevin Necker (stehend) und Jan Kirchhoff treten am Sonntag, 28. Juni, auf der Freilichtbühne Porta auf. Die Veranstaltung ist Teil der Aktionen zum im Mai eröffneten „Pfad der Menschenrechte“ in Minden. Foto: Necker

Kevin Necker (stehend) und Jan Kirchhoff treten am Sonntag, 28. Juni, auf der Freilichtbühne Porta auf. Die Veranstaltung ist Teil der Aktionen zum im Mai eröffneten „Pfad der Menschenrechte“ in Minden. Foto: Necker

Porta Westfalica 23.06.2020 Von Die Harke

Minden Moves auf Portabühne

Veranstaltung mit Akrobatik, Jonglage und Lesung in Porta Westfalica

Minden Moves tritt am Sonntag, 28. Juni, auf der Freilichtbühne Porta Westfalica auf. Dort beginnt um 11 Uhr eine weitere Veranstaltung des Mindener „Pfades der Menschenrechte“. Eine der Stelen steht im Garten von Familie Schwake an der Kampstraße 10 in Porta Westfalica-Barkhausen.

Eigentlich sollte die Veranstaltung an der Stele stattfinden, sie wurde aber wegen der Pandemie kurzerhand auf die Freilichtbühne verlegt. Neben den Akrobaten Kevin Necker und Jan Kirchhoff, die als Minden Moves auf der Portabühne ein Programm aus Akrobatik, Körperkunst und Jonglage zeigen werden, lesen Astrid Schwake und die Initiatorin des „Pfades der Menschenrechte“, Annette Ziebeker, Texte zu Menschenrechten vor.

Zudem wird eine Bühnenführung angeboten. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wegen der Coronaverordnung müssen sich Teilnehmer aber anmelden. Um im Bedarfsfall eine Infektionskette nachverfolgen zu können, wird bei der Anmeldung um persönliche Daten gebeten.

Anmeldungen nimmt Astrid Schwake unter Telefon (0571) 3886126 entgegen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juni 2020, 18:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.