Arbeitsminister Hubertus Heil begrüßt den Leiter des Quinn-Projektes Sebastian Meyer (links). Zweite von links: Tamara Ritter, Vorsitzende des Sprotte-Vereins, rechts: SPD-Landtagskandidatin Anja Altmann. Foto: Hildebrandt

Arbeitsminister Hubertus Heil begrüßt den Leiter des Quinn-Projektes Sebastian Meyer (links). Zweite von links: Tamara Ritter, Vorsitzende des Sprotte-Vereins, rechts: SPD-Landtagskandidatin Anja Altmann. Foto: Hildebrandt

Nienburg 18.07.2022 Von Arne Hildebrandt

Integration

Minister Hubertus Heil in Nienburg: „Europa hat diesmal besser reagiert“

Der Arbeitsminister lobt in Nienburg das „Quinn“-Integrationsprojekt. Er erklärt, warum es Ukraineflüchtlinge besser haben als Flüchtlinge, die 2015 nach Deutschland kamen

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2022, 23:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte