Im Nienburger Rathaus bereitet man sich auf ein nicht unerhebliches Defizit für das kommende Haushaltsjahr vor. Wie hoch es tatsächlich sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen. Foto: Garms

Im Nienburger Rathaus bereitet man sich auf ein nicht unerhebliches Defizit für das kommende Haushaltsjahr vor. Wie hoch es tatsächlich sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen. Foto: Garms

Nienburg 16.09.2020 Von Manon Garms

Minus von 1,83 Millionen Euro

Nienburg kehrt wegen der Corona-Krise zur einjährigen Haushaltsplanung zurück

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2020, 16:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte