Ein 19-Jähriger ist Samstagabend durch Nienburg gerast. Foto: lassedesignen - Fotolia

Ein 19-Jähriger ist Samstagabend durch Nienburg gerast. Foto: lassedesignen - Fotolia

Nienburg 14.06.2020 Von Die Harke

Mit 123 Stundenkilometer durch Nienburg

19-Jähriger muss mit Fahrverbot, Bußgeld und Nachschulung rechnen

Am späten Samstagabend hat die Polizei Nienburg eine Geschwindigkeitsmessung im innerstädtischen Bereich Nienburgs durchgeführt.

Im Rahmen dieser Kontrollaktion wurde ein 19-jähriger Nienburger PKW-Fahrer mit einer Fahrgeschwindigkeit von 123 km/h gemessen. Abzüglich der zu berücksichtigenden Toleranzwerte muss der Fahrzeugführer nun mit einem Bußgeld in Höhe von 480 EUR, einem dreimonatigen Fahrverbot und einer Nachschulung rechnen.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2020, 09:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Wolfgang Gerken 15.06.202014:22 Uhr

Dieses ist mit absoluter Sicherheit kein Einzelfall. Die Reife ein Fahrzeug zu führen ist bei einigen Fahranfängern noch nicht gegeben. Das kann man wiederholt beobachten. Vor Aushändigung der Fahrerlaubnis wäre eine psychologische Überprüfung der Führerscheinbewerber angebracht auch um die anderen Verkehrsteilnehmer zu schützen.
An diesem Fall sieht man wie wichtig innerörtliche Geschwindigkeitskontrollen sind!


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.