FAQs von der HARKE und dem LSB. Foto: LSB Niedersachsen

FAQs von der HARKE und dem LSB. Foto: LSB Niedersachsen

Landkreis 14.06.2020 Von Die Harke

Mit Abstand sportlich

Landessportbund beantwortet häufig gestellte Fragen rund um aktuell geltene Coronaregeln – Kontaktsport weiterhin untersagt

Sportmuffel haben ab sofort wieder schlechte Karten: Corona dient nicht mehr als Ausrede, um sich nicht zu bewegen. Viele Vereine haben den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen, wenn natürlich auch unter strengen Hygieneregeln und oftmals auch nur draußen.

Der Landessportbund hat in einer Pressemitteilung viele Antworten zur aktuellen Situation parat. Zudem bietet er eine Telefon-Hotline an, bei der Hilfe rund um Coronafragen bei Sportvereinen, Fachverbänden oder Kreisverbänden angeboten wird. Diese ist von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer (05 11) 12 68 210 erreichbar.

Hier einige Antworten auf häufig gestellte Fragen an den LSB:

Wo darf man Sport treiben?

Erlaubt ist die Betätigung im Freien, also auch auf Wegen und Wiesen in Parks und auf Bürgersteigen. Hier gelten die allgemeinen Verhaltensregeln im öffentlichen Raum (möglichst alleine, mit den Personen aus dem gleichen Hausstand, mit einer weiteren Person oder mit höchstens einem weiteren Hausstand). Neu ist allerdings, dass die Sport- oder Trainingsgruppe auch außerhalb von Sportanlagen beliebig groß sein darf, wenn diese von einem Trainer angeleitet wird. Die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen ist mit unbegrenzter Personenzahl erlaubt. Inzwischen dürfen auch Sporthallen wieder genutzt werden. Die Umkleiden und Duschräume dürfen wieder genutzt werden. Zuschauer sind untersagt.

Dürfen Vorstands- und Gremiensitzungen stattfinden?

Ja! Hierbei ist der Mindestabstand sicherzustellen.

Welche Sportarten sind erlaubt?

Im Grundsatz ist die Ausübung von kontaktlosem Sport unter Einhaltung des Abstandes von mindestens zwei Metern in jeder Sportart erlaubt. In Sporthallen können Sport- und Gymnastikkurse stattfinden, wenn die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden und für eine ausreichende Belüftung gesorgt wird.

Was ist kontaktloser Sport?

Ein Sport ist kontaktlos, wenn zu keinem Zeitpunkt der sportlichen Betätigung ein körperlicher Kontakt zu anderen Mitsporttreibenden erfolgt. Übungen zu zweit also nur auf Abstand, ohne sich zu berühren! Keine Hilfestellungen! Die Benutzung von Spiel- und Sportgeräten ist erlaubt.

Darf man in unserer Sportart Wettkämpfe austragen?

Wenn bei einer Einzel- oder Individualsportart gewährleistet werden kann, dass bei einem Wettkampf die Anforderungen wie konsequenter Verzicht auf körperlichen Kontakt, stets mindestens ein Abstand von zwei Metern, die Hygieneregeln sowie keine Zuschauer eingehalten werden, steht einem Wettkampf nichts entgegen. Kontakt mit dem zuständigen Gesundheitsamt wird empfohlen.

Wer öffnet die Sportanlage?

Die Anlage wird vom jeweiligen Eigentümer oder Betreiber geöffnet. Das sind in der Regel Vereine oder Kommunen. Eine gesonderte Genehmigung ist nicht erforderlich.

Darf man etwas zu Essen und zu Trinken mitbringen?

Ja! Außerdem: Die Gastronomie auf der Sportanlage darf wieder betrieben werden, wenn der Betreiber der Einrichtung Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen sowie Hygienemaßnahmen getroffen hat. Insgesamt dürfen nicht mehr als die Hälfte der zugelassenen Plätze gleichzeitig belegt werden. Maskenpflicht bei den Beschäftigten ist sicherzustellen sowie die Möglichkeit zur Handdesinfektion für die Gäste. Die Gäste haben mit ihrem Einverständnis ihre Kontaktdaten anzugeben.

Weitere Informationen auch unter www.lsb-niedersachsen.de

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2020, 18:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.