Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen


Bei der Azubi-Tournee in der Nienburger Leintorschule stellten sich insgesamt sieben Unternehmen vor. Foto: Regio Save

Bei der Azubi-Tournee in der Nienburger Leintorschule stellten sich insgesamt sieben Unternehmen vor. Foto: Regio Save

Nienburg 01.12.2019 Von Die Harke

Mit Auszubildenden ins Gespräch gekommen

Azubi-Tournee in der Nienburger Leintorschule mit sieben Unternehmen aus der Region

In diesem Schulhalbjahr fand in der Leintorschule Nienburg eine Azubi-Tournee statt. Sieben Unternehmen aus dem Raum Nienburg beteiligten sich an der Veranstaltung.

Sie stellten dem neunten Jahrgang verschiedene Ausbildungsberufe vor und versuchten, Schüler und Schülerinnen Berührungsängste zu nehmen.

Die jungen Leute nutzten die Gelegenheit, mit den Azubis der beteiligten Firmen Helios Kliniken, Oelschläger Metalltechnik Hoya, Smurfit Kappa Hoya, Landkreis Nienburg, Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Verden, Betrieb Abfallwirtschaft Nienburg und Bundeswehr ins Gespräch zu kommen.

Die Auszubildenden berichteten von ihren Berufen, deren Anforderungen und Inhalten und beantworteten die zahlreichen Fragen der Schüler.

Die wollten zum Beispiel wissen, welche Schulabschlüsse man für die jeweiligen Berufe braucht oder wie viel Geld man später verdienen kann.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projektes „RegioSave“ der Ausbildungsstätten Rahn statt. Es bietet regionalen Unternehmen und Schulen verschiedene Angebote zur Berufsorientierung an.

Nähere Informationen erteilt Helena Tsolis-Walther bei den Ausbildungsstätten Rahn unter Telefon 0 50 21 / 97 36 - 35, E-Mail tsolis-walther@rahn-ausbildung.de oder unter www.regio-save.de.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2019, 11:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.