Landkreis 16.06.2017 Von Die Harke

Mit Calcium und Vitaminen stark für den Schulalltag

Nun auch kostenfreie Bio- und Weidemilch für Kitas und Schulen im Landkreis Nienburg

Nach dem erfolgreichen Schulobst- und -gemüseprogramm können sich niedersächsische Mädchen und Jungen künftig nun auch über kostenfreie Schulmilch freuen. Das Schulobst- und Schulgemüseprogramm der EU ist um den Bereich Schulmilch erweitert worden, das Land Niedersachsen hat dazu eigene Mittel aufgestockt. Auch Kindergartenkinder kommen in den Genuss der Gratis-Milch. Das hat der Grünen Landtagsabgeordnete [DATENBANK=464]Helge Limburg[/DATENBANK] mitgeteilt. Nach seinen Angaben können sich über die kostenfreie Calciumlieferung mit dem Schulmilchprogramm im Landkreis Nienburg auch die Schülerinnen und Schüler der [DATENBANK=5120]Gretel-Bergmann-Grundschule Eystrup[/DATENBANK], der Freien Schule Mittelweser und der Grundschule Drakenburg freuen. Die [DATENBANK=3590]Leintorschule Nienburg[/DATENBANK], [DATENBANK=2432]Regenbogenschule Stolzenau[/DATENBANK], Grundschule Hoya, [DATENBANK=1793]Grundschule Rehburg[/DATENBANK] und die [DATENBANK=2925]Grund- und Hauptschule Steyerberg[/DATENBANK] bekommen weiterhin frisches Obst und Gemüse.

„Die Erweiterung des EU-Schulprogramms um eine kostenfreie Milchlieferung freut uns sehr“, wird Limburg in einer Pressemitteilung zitiert. „Obst und Gemüse sind wichtige Vitaminlieferanten, die für eine gesunde Ernährung unerlässlich sind. Aber gerade Kinder haben während der Wachstumsphase einen hohen Calciumbedarf, daher ist calciumreiche Milch für Kinder ein wichtiger Nährstofflieferant. Das EU-Schulmilchprogramm unterstützt daher die gesunde Ernährung von Kindern!“

Aber auch die Landwirte profitierten davon, erklärt Limburg weiter. Auch wenn der Milchpreis langsam steige, könnten die wenigsten Erzeuger derzeit kostendeckend geschweige denn gewinnbringend wirtschaften. „Mit dem Schulmilchprogramm sollen auch sie ein Stück weit Unterstützung finden. Einen Extraaufschlag erhalten dabei solche Landwirtinnen und Landwirte, die Bio- und Weidemilch produzieren.“

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz stellt für das Schuljahr 2017/18 gemeinsam mit der Europäischen Union 3,37 Millionen Euro für kostenloses Obst und Gemüse für über 850 niedersächsische Schulen für über 133 000 Schülerinnen und Schüler bereit. Mit dem Schuljahr 2017/2018 erhalten darüber hinaus 53 000 Kinder an 184 Schulen und 341 Kindertagesstätten kostenlose Schulmilch. Dies unterstützt das Land Niedersachsen mit 1,2 Millionen Euro EU-Mitteln.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.