Mit Glas gegen den Kopf geschlagen

Mit Glas gegen den Kopf geschlagen

Ein 22-Jähriger nutzte ein Glas als Waffe. Foto: EKH-Pictures - stock.adobe.com

In einem Tanzlokal in der Mindener Innenstadt flogen am frühen Sonntagmorgen die Fäuste. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 22-Jähriger aus Kirchlengern einem 27-Jährigen aus Bad Nenndorf nach einem Wortwechsel auf der Tanzfläche einen Faustschlag versetzt.

Anschließend nahm der 22-Jährige nach Zeugenaussagen ein Glas und schlug mit diesem abermals an den Kopf seines Kontrahenten, wodurch dieser verletzt zu Boden ging.

Während Ersthelfer sich um das Opfer kümmerten, hielten Kräfte des Sicherheitsdienstes den Angreifer fest und alarmierten die Polizei. Der Nenndorfer wurde zwischenzeitlich von Rettungskräften ins Klinikum Minden eingeliefert.

Derweil brachten die Polizisten den Angreifer auf die Wache, wo er Widerstand leistete. Hier entnahm man ihm eine Blutprobe.

Zuvor hatte der Mann versucht, den Beamten eine falsche Identität vorzugaukeln. „Nach Abklingen seiner Aggressivität und endgültiger Feststellung der Personalien konnte er das Polizeigewahrsam am Sonntagvormittag wieder verlassen“, teilte die Polizei Minden mit. Die Kriminalpolizei nahm wegen des Tatvorwurfs der gefährlichen Körperverletzungen die Ermittlungen gegen ihn auf.