Manon Garms DH

Manon Garms DH

18.04.2016 Von Manon Garms

Mit Herzblut dabei

Von Manon Garms

Die Integrierte Gesamtschule (IGS) in Nienburg sucht ehrenamtliche Mitarbeiter, um für das Nachmittagsangebot eine bunte Vielfalt anbieten zu können. Hintergrund ist, dass die Lehrkräfte es allein nicht schaffen, alle „Werkstätten“, wie es an der IGS heißt, zu betreuen. Laut Ralf Templin, didaktischer Leiter an der IGS, gelingt es auch manchmal, Eltern mit ins Boot zu holen. Da die aber meist berufstätig seien, sei es schwierig, sie dauerhaft für eine Werkstatt zu gewinnen.

So sind es dann – wie in vielen ehrenamtlichen Bereichen – meist Rentner, die einige der Gruppen betreuen. Sie müssen neben Zeit, einer gewissen Sachkenntnis und einem polizeilichen Führungszeugnis vor allem eines mitbringen: die Fähigkeit, die Schüler mit ihrer Begeisterung für das Zeichnen, das Tanzen, das Schnitzen oder was immer sie anbieten, anzustecken.

Laut Templin hat es daran bisher nie gemangelt. „Die meisten sind mit Herzblut dabei. Das, was sie anbieten, macht ihnen großen Spaß“, sagt der didaktische Leiter. Spaß, der sich auf die Schüler überträgt. Vielleicht finden die Zehn- bis 14-Jährigen in einer der IGS-Werkstätten ein Hobby, das sie ein Leben lang begleiten und begeistern wird. Und das gilt auch für Bereiche, von denen man vielleicht denken könnte, dass Kinder daran nun wirklich kein Interesse haben: „Plattdeutsch ist sehr beliebt“, weiß Templin.

Zum Artikel

Erstellt:
18. April 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.