Fußball 29.10.2018 Von Die Harke

Mit Kampf und Willen

Fußball-Landesliga: Schamerloherinnen gewinnen 2:1 in Deckbergen

Deckbergen. In der Landesliga haben die Fußballerinnen der SG Schamerloh einen erneuten Erfolg verbuchen dürfen. Mit 2:1 siegten die Südkreislerinnen beim SC Deckbergen-Schaumburg. Die ersten Minuten verliefen eher schleppend, Schamerloh kam nicht wirklich vor das gegnerische Tor. In der 42. Minute folgte eine gute Möglichkeit für Juliana Meier, die Heim-Torhüterin parierte. Noch vor der Pause hatte die SGS aber Glück, dass die Gastgeberinnen nur knapp über das eigene Gehäuse köpften.

Nach der Halbzeit musste sich etwas ändern. Trainer Helmut Köpper forderte mehr Laufbereitschaft und höhere Zweikampfintensität. Das setzte Schamerloh gut um und zeigte fortan Willen, das Spiel zu gewinnen. So resultierte in der 62. Minute der Führungstreffer – nach einem Freistoß von Mona Haßfeld landete der Ball im Netz. Aber Deckbergen machte weiterhin Druck und kam nach einer Ecke zum Ausgleich (82.). Die Gäste gaben nicht auf und in der 86. Minute erzielten sie die erneute Führung: Haßfeld spielt einen langen Ball auf Juliana Meier, die die Kugel eiskalt an der Torfrau vorbei ins Netz schob. Dank der engagierten Leistung im zweiten Durchgang durfte Schamerloh erneut einen Dreier bejubeln und bleibt Spitzenreiter HSC Hannover punktgleich im Nacken sitzen. Kommenden Sonntag begrüßt die SGS um 13 Uhr den SC Hemmingen-Westerfeld.

SG Schamerloh: Zietlow – Haßfeld, Meier, Kleine, Sander, Engelke, Herzog, Berghorn (67. Hävemeier), Nagel, Rathert (61. Brädikow), Hesterberg.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.