Immer größer und schwerer: Fahrzeuge für die Freiwilligen Feuerwehren, deren ehrenamtliche Fahrer im Besitz von entsprechenden Führerscheinen sein müssen, um die Einsatzfähigkeit zu gewährleisten wie mit dem neuen Schlauch- und Einsatzleitwagen.	Foto: Reckleben Reckleben

Immer größer und schwerer: Fahrzeuge für die Freiwilligen Feuerwehren, deren ehrenamtliche Fahrer im Besitz von entsprechenden Führerscheinen sein müssen, um die Einsatzfähigkeit zu gewährleisten wie mit dem neuen Schlauch- und Einsatzleitwagen. Foto: Reckleben Reckleben

28.12.2010

Mit Klasse B bald 7,5-Tonner fahren

Straßenverkehrsgesetz Bundesregierung will Feuerwehren und Hilfsorganisationen entlasten

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
28. Dezember 2010, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen