DIe Kinder – viele von ihnen geschminkt – hatten viel Spaß. Feuerehr

DIe Kinder – viele von ihnen geschminkt – hatten viel Spaß. Feuerehr

Hoya 08.11.2016 Von Feuerwehr

Mit Laternen, Blaulicht und Trompeten

Rund 300 Teilnehmer beim großen Laternenumzug durch Hoya / Kinderfeuerwehr Hoya/Hilgermissen war erstmals dabei

Hoya. „Mit bunten Laternen durch die Straßen ziehen und dazu Lieder singen, macht Kindern bekanntlich viel Spaß. Doch viel begeisterter sind sie, wenn auch noch Blaulicht und Trompeten im Spiel sind. Diese Möglichkeit nutzten rund 300 Teilnehmer am Freitagabend beim 22. Laternenfest in Hoya“, teilt die Feuerwehr Hoya mit. Organisiert wurde das Fest von rund 100 Helfern aus der [DATENBANK=165]Freiwilligen Feuerwehr Hoya[/DATENBANK], dem Musikzug der Grafenstadt sowie freiwilligen Helfern. Für die Brandschützer war es auch ein Teil der Aktion „Ein Jahr für Kinder“.

Treffpunkt war das örtliche Feuerwehrhaus, wo ein buntes Programm geboten wurde. Die Mädchen und Jungen konnten sich schminken lassen, in einer Bastelecke malen und Buttons gestalten und es wurden Luftballonfiguren hergestellt. Außerdem konnten die Gäste sich für den anstehenden Umzug mit Getränken, Pommes und Bratwurst stärken.

Zum ersten Mal mit dabei waren die Mitglieder und deren Eltern der im September gegründeten [DATENBANK=165]Kinderfeuerwehr Hoya/Hilgermissen[/DATENBANK] mit ihren Feuerwehrlaternen, die sie zuvor bei ihrem Dienst gebastelt hatten.

Abgesichert von der Feuerwehr und musikalisch begleitet vom Musikzug der Grafenstadt Hoya, beleuchtet von Fackeln und den verschiedensten bunten Laternen, zog dann eine lange Kolonne durch die Straßen von Hoya. Durch die Lange Straße, Von-Kronenfeld-Straße sowie die Wulzer Straße führte der Umzug bis zum Freibadparkplatz. Hier gab es zum Abschluss einen Singkreis und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hoya ließen bunte LED-beleuchtete Luftballons in den Himmel aufsteigen.

Die Jugendfeuerwehr Hoya führte den Umzug mit Fackeln an. Feuerehr

Die Jugendfeuerwehr Hoya führte den Umzug mit Fackeln an. Feuerehr

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.