14.04.2013

Mit Pferdehaaren oder Telefonkabeln

Uchte. Seit 20 Jahren gibt es die „Brokeloher Klöppeltage“. Seit 20 Jahren kommen Frauen aus ganz Deutschland – immer am Muttertagswochenende – in die Gemeinde Landesbergen, um unter der Anleitung von Marie-Luise Prinzhorn und Adina Sternemann neue Techniken und Muster zu erlernen. Ergänzend zu diesem Jubiläum präsentieren deshalb beide Klöpplerinnen ein Spektrum ihrer Kunstwerke unter dem Titel „Zeit“ im Uchter Bürgerhaus. Gezeigt wird, wie sehr sich die Arbeit der beiden in dieser Zeit geändert hat. Zu sehen sind traditionelle Spitzen, vor allem aber moderne Objekte, denn längst besteht Klöppelspitze nicht mehr nur aus Leinen oder Baumwolle. Mit Vorliebe lassen sich die im Landkreis weithin bekannten „Klöppeldeerns“ auf Experimente ein: Verarbeitet werden Draht, Strohbindegarn, Pferdehaare, hauchdünne Plastikschnüre, Telefonkabel und mehr. Avantgardistisch wirken ihre Kombinationen mit untypischen Materialien wie Baumrinde, Metall, Glas, Papier oder Filz. - Gezeigt wird in dieser Ausstellung auch der lange Weg zur fertigen Spitze: Von der Idee über den Entwurf, den Klöppelbrief, den Prototyp bis zum endgültigen Muster. Geöffnet ist das Bürgerhaus donnerstags von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 15 bis 17 Uhr. Individuelle Führungen sind nach Terminabsprache mit Christa Großkurth unter (05763) 765, Gerald Hoffmann unter (05763) 666 oder Adina Sternemann unter (05763) 1309 möglich. Zur Ausstellungseröffnung am 28. April um 15 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.