Die Arbeitsgemeinschaft Plattdeutsch des Heimatvereins Schünebusch in Estorf mit Elfriede Gerberding, Lieschen Hanske (vorn von links), Rudi Niemann und  Friedrich Hartmeier (hintere Reihe von links). 	Foto: Hildebrandt Hildebrandt

Die Arbeitsgemeinschaft Plattdeutsch des Heimatvereins Schünebusch in Estorf mit Elfriede Gerberding, Lieschen Hanske (vorn von links), Rudi Niemann und Friedrich Hartmeier (hintere Reihe von links). Foto: Hildebrandt Hildebrandt

Mit Plattdeutsch kommt man weiter

Sprache Weshalb Altenpfleger Platt sprechen sollten – Neuer Lehrgang startet in Estorf

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen