Mit Pottlappen und Sternen

Brockeloh/Uchte. Am Sonnabend und Sonntag, 11. und 12. Mai, finden die mittlerweile 20. Brokeloher Klöppeltage statt. Dazu gibt es ab dem heutigen Sonntag eine Sonderausstellung im Bürgerhaus Uchte. Was vor 20 Jahren mit 27 Klöpplerinnen begann, hat sich kontinuierlich auf mittlerweile 50 Klöpplerinnen (mit Warteliste) ausgeweitet. Die Veranstaltung der Volkshochschule Nienburg und der Samtgemeinde Mittelweser erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit.

Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland. Sogar aus Holland reist eine Klöpplerin an. Die beiden Dozentinnen, Adina Sternemann und Marie- Luise Prinzhorn, bieten in zwei Arbeitskreisen eigene Entwürfe zum Nacharbeiten an. Adina Sternemann lässt Pottlappen (Topflappen) arbeiten. Diese werden doppelt geklöppelt, damit sie auch funktionstüchtig sind.

Bei Marie-Luise Prinzhorn sind Sterne, die extra für angefertigte Edelstahlrahmen entworfen sind, sehr gefragt und sollen dieses Mal im Arbeitskreis ausgeklöppelt werden.

In Fachkreisen ist man sich einig: Die Entwürfe entsprechen dem Zeitgeist, modischem Geschmack und sind auch der Zeit voraus. So wurde bereits mit Telefondraht geklöppelt. Auch eine echte Baumscheibe diente als Inspirationsobjekt, wurde skizziert, gezeichnet und nachgeklöppelt.

Besucher sind in der alten Schule Brokeloh an beiden Tagen von 14 Uhr bis 17 Uhr willkommen.

Begleitend wird am heutigen Sonntag um 15 Uhr eine Ausstellung im Bürgerhaus Uchte unter dem Thema „Zeit“ eröffnet, sie wird bis zum 30. Juni zu sehen sein.

Die Öffnungszeiten sind donnerstags von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 15 bis 17 Uhr. Weitere Informationen unter Telefon 05763/1309. DH