Rodewalds Schützenjugend erlebte ereignisreiches Wochenende. Schützenverein

Rodewalds Schützenjugend erlebte ereignisreiches Wochenende. Schützenverein

Rodewald 22.09.2019 Von Die Harke

Mit Trecker und Wagen zum Bogenschießen nach Essel

Rodewalds Schützenjugend erlebte ereignisreiches Wochenende

Am vergangenen Samstag machte sich die Jugendgruppe des Schützenvereins Rodewald m.B. unter Leitung von Jugendwart und Organisator Maik Fiene mit Trecker und Anhänger auf um beim Schützenverein Essel erste Erfahrungen mit dem Bogenschießen sammeln zu können.

Bei bestem Wetter in Essel angekommen, übernahmen Mac und Agey aus der Esseler Bogensport-Abteilung die fachkundige und sportliche Betreuung und brachten der Jugend aus m.B. das Bogenschießen mit viel Spaß und Freude bei allen näher.

Mit teilweise leichtem Muskelkater vom Bogenschießen ging es dann zusammen mit den Betreuern Ulla und Henry Deeke und Daniela Gließmann wieder zurück nach Rodewald zum Schützenhaus. Dort hatten Silvia Fiene und Niko Helberg schon alles vorbereitet, und es gab Leckeres vom Grill. Als „Beilage“ hatte Lars Gließmann einen Stockbrotteig vorbereitet und alle konnten ihr Stockbrot dann selbst am Lagerfeuer fertig backen. Mit Marshmallows am Stock, war natürlich auch der passende Nachtisch gesichert. Mit gemeinsamen Spielen und Gruselgeschichten, war der Abend dann auch schnell zu Ende und es ging für alle zum Schlafen nicht nach Hause, sondern ins Schützenhaus, wo schon alle ihr Nachtquartier aufgeschlagen hatten.

Nach einer für manche Teilnehmer kurzen Nacht wurde dann am Sonntagmorgen wieder alles gemeinsam aufgeräumt, und bevor die Kinder zufrieden und vielleicht etwas müde abgeholt wurden, gab es noch ein gemeinsames Frühstück sowie ein kleines Geschenk, welches Maik und Sylvia Fiene für jedes Kind vorbereitet hatten.

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2019, 14:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.