Band mit etwas anderen Instrumenten. Worried Men Skiffle Group

Band mit etwas anderen Instrumenten. Worried Men Skiffle Group

Loccum 03.06.2017 Von Die Harke

Mit Waschbrett und Besenstiel-Bass

Die „Worried Men Skiffle Group“ tritt am 9. Juni in der „Sperlingslust“ Loccum auf

Am 9. Juni gibt es in der [DATENBANK=4226]Sperlingslust[/DATENBANK], Am Bahnhof 1, in Loccum die „Worried Men Skiffle Group“ zu hören. Ab 20 Uhr kommt die fünfköpfige Band mit ihren etwas anderen Instrumenten und sorgt für einen unterhaltsamen Abend. Die „Worried Men Skiffle Group“ hat sich 1962 gründet und spielt bis heute mit Begeisterung die handgemachte Skiffle-Musik, welche in den 1920er-Jahren in den

USA entstand. Dazu teilen die Veranstalter mit: „In den Zeiten von Armut und Arbeitslosigkeit in der Weltwirtschaftskrise wurden ,Rent-Parties‘ veranstaltet. Mit

selbstgemachten Instrumenten, wie zum Beispiel dem Waschbrett als Schlagzeug, der Teekiste mit Spazierstock und Wäscheleine als Kontrabass und einem Kamm mit

Butterbrotpapier als Trompeten-Ersatz, wurde gefeiert und unter anderem Geld für die Miete gesammelt. Skiffle ist daher auch Musik der armen Leute.“

Für einen interessanten Abend wollen Stefanie Richter (Gesang, Kazoo), Paul-Gerhard

Lange (Gesang, Gitarre), Udo Kollmeier (Waschbrett, Percussion), Günter Kollmeier (Kistenbass) und Helmut Schibilsky (5-string Banjo, Tenorbanjo) sorgen.

Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 13 Euro (ermäßigt 8 Euro) und an der Abendkasse 15 Euro (10 Euro) und sind bei der Kartenhotline des KulTour-Vereins

unter Telefon (0 57 66) 9 41 90 36 oder im Internet unter www.kultur-verein.de erhältlich. Weiterhin gibt es Tickets bei der Firma Schumacher in Loccum und dem Fotostudio Drogerie Schulz in Rehburg, in der Romantik Bad Rehburg, in den Geschäftsstellen der HARKE in Nienburg und Stolzenau sowie Schaumburger Nachrichten

in Stadthagen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.