Mit dem Bus zum Wochenmarkt nach Hoya.

Mit dem Bus zum Wochenmarkt nach Hoya.

08.03.2015

Mit dem Bus zum Wochenmarkt

Fördergemeinschaft, VGH und Samtgemeinde Hoya bitten Bürger um Mithilfe

Hoya. Die Fördergemeinschaft Hoya plant in enger Zusammenarbeit mit der VGH Hoya und der Samtgemeinde Grafschaft Hoya zur Mobilitätsverbesserung zusätzliche Buslinien einzuführen, die donnerstags vormittags den beliebten Wochenmarkt in Hoya in der Innenstadt erreichen. Dort hätten die Fahrgäste dann ca. zwei Stunden Zeit, um den Wochenmarkt zu besuchen und weitere Besorgungen zu erledigen. Anschließend gehe es direkt zurück. „Starten wollen wir möglichst im kommenden Sommer“, berichtet Rainer Fellermann vom Vorstand der Fördergemeinschaft Hoya.

Der Linienweg der beiden Buslinien würde die Ortsteile Mehrigen, Ubbendorf, Hilgermissen, Wienbergen, Magelsen, Eitzendorf, Wechold, Heesen/Schierholz, Hoyerhagen, Hoya/Nord sowie Dedendorf, Bücken, Warpe, Nordholz, Helzendorf, Calle, Duddenhausen und Hoya/Süd bedienen. Fahrpläne und Routenverläufe liegen bisher im Entwurf vor. „Um das Angebot konkret planen zu können, benötigen wir die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger“, so Fellermann.

Und fährt fort: „Wie viele Bürger möchten das Angebot nutzen und wo müssen wir noch Haltestellen einrichten? Diese Frage ist für die Umsetzung des Projektes zunächst zu klären.“

Rainer Fellermann aus dem Vorstand der Fördergemeinschaft Hoya bittet daher die Bürgerinnen und Bürger , Interesse an dem neuen geplanten Angebot telefonisch unter 04256/789 oder per Fax: 04256/789 oder per E-Mail unter foerdergemeinschaft@hoya-ohja.de in den nächsten Tagen mitzuteilen.

„Ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele Interessenten melden und das Angebot umgesetzt werden kann“, so Fellermann. an

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.