Der Triebwagen T2 im abendlichen Oldenburger Hauptbahnhof. Gordon Doyen

Der Triebwagen T2 im abendlichen Oldenburger Hauptbahnhof. Gordon Doyen

Hoya 18.11.2017 Von Die Harke

Mit dem Pingelheini in der Adventszeit unterwegs

Museumsbahn fährt bis zum „Lambertimarkt“ von Hoya aus an

Die Museumsbahn „Pingelheini“ fährt am Samstag, 9. Dezember, wieder zusammen mit den Museumsbahnern aus Bruchhausen-Vilsen nach Oldenburg. Dort können Mitfahrer in der gesamten Altstadt den „Lamberti-Markt“, der alseiner der schönsten Weihnachtsmärkte Norddeutschlands gilt, besuchen. Die Organisatoren schreiben: „Die Fahrt beginnt bereits um 8.30 Uhr in Hoya. Zum Einsteigen hält der Zug dann um 9 Uhr in Bruchhausen-Vilsen, um 10 Uhr in Syke (DB-Bahnhof) und um 10.30 Uhr in Leeste.

Dann geht es über Bremen (wer mag, kann hier aussteigen und den Bremer Weihnachtsmarkt besuchen) nach Oldenburg, wo die Ankunft für 12 Uhr geplant ist.“ Die Rückfahrt soll um 17.30 Uhr mit den Halten Bremen Hauptbahnhof (18.30 Uhr), Leeste (19 Uhr), Syke (19.30 Uhr), Bruchhausen-Vilsen (20.30 Uhr) und Hoya (21 Uhr) erfolgen.

Unabhängig vom Einstiegsbahnhof kostet die Fahrt bis Oldenburg und zurück 29 Euro, für Kinder 16 Euro, und bis Bremen und zurück 16 Euro, für Kinder 9 Euro. Im Ticketpreis nach Oldenburg sind Fahrkarten für die Stadtbusse vom Bahnhof bis zur Altstadt enthalten. Jeder Fahrgast bekommt einen festen, namentlich reservierten Sitzplatz. „Eingesetzt wird wieder ein schmucker Dieseltriebwagen aus den Fünfzigerjahren mit großen Fenstern, WC und Getränkeverkauf.

Eine Buchung ist unbedingt erforderlich – der Museumsbahnverein bittet, dies möglichst im Internet unter www.pingelheini.de zu tun. Wer dazu keine Gelegenheit hat, erreicht die Museumsbahn zwischen 19 und 20 Uhr auch telefonisch unter (0176) 50412962.

Die Fahrt wird wie immer vom Verein Kleinbahn Leeste veranstaltet und ist keine kommerzielle Veranstaltung. Der Verein weist darauf hin, dass er gemeinnützig ist. „Alle Aktiven arbeiten ehrenamtlich und die Fahrgeldeinnahmen werden ausschließlich für den Erhalt der historischen Fahrzeuge verwendet. Auf der Kleinbahn Bremen-Leeste-Thedinghausen führt der Verein seit fast 30 Jahren regelmäßige Ausflugsfahrten durch.

Das Fahrzeug stellt aber bei dieser Tagesfahrt wieder der Deutsche Eisenbahn-Verein, der neben der bekannten Schmalspurbahn zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf auch eine kleine Sparte für normalspurige Fahrzeuge unterhält“, erklärt der Verein.

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.