In Rohrsen wurde mit Rollstuhl und Rollator getanzt. ASB

In Rohrsen wurde mit Rollstuhl und Rollator getanzt. ASB

Rohrsen 04.11.2018 Von Die Harke

Mit dem Rollator auf dem Tanzparkett

Besonderes Angebot in Rohrsen

Ordentlich in Schwung kamen jetzt die Gäste der ASB-Tagespflege in Rohrsen. Peter Krüger von der Tanzschule Beuss aus Nienburg rief den Senioren beim Rollstuhl- und Rollatortanz die Schrittfolgen von Foxtrott, Walzer, Tango und Salsa in Erinnerung. Und: Die Gäste hatten sichtlich Spaß. „Viele lächelten und strahlten während der gesamten Tanzstunde“, berichtet Pflegedienstleiterin Sandra Bens in einer Pressemitteilung. Die Idee für das Angebot habe sie von der Seniorenmesse Nienburg mitgebracht. „Ich habe dort eine solche Tanzvorführung gesehen und dachte: Das könnte unseren Tagespflegegästen auch viel Freude bereiten.“ Gleich in der folgenden Woche habe sie im Internet recherchiert und sei dabei auf die Tanzschule Beuss gestoßen, die den Rollator-Tanz in ihrem Kursangebot aufführt.

Das Konzept für den Rollator-Tanz sei nicht ganz neu. Vielerorts gebe es dieses Angebot; nicht selten in Pflegeheimen oder anderen Senioreneinrichtungen. Dabei würden neben dem Gedächtnis auch Körpergefühl, Gleichgewicht, Koordination und der Umgang mit der Gehhilfe geschult. Die Muskulatur werde gestärkt. Der Rollator-Tanz leistet also auch einen wichtigen prophylaktischen Beitrag im Zusammenhang mit Stürzen, heißt es weiter.

Die Begeisterung der Teilnehmer habe Sandra Bens und das gesamte Tagespflege-Team überwältigt. Ihr Wunsch sei es nun, den Rollstuhl- und Rollator-Tanz häufiger anzubieten und im Verlauf der Zeit gemeinsam eine Choreographie einzuüben: „Wir wollen einen ASB-Tagespflege-Tanz.“ DH´

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.