Reif für die Ferien, aber gut aufgestellt für die Zeit danach präsentieren sich die Mitarbeitenden des Sprotte e.V. vor dem Begegnungszentrum der Lehmwandlung oben von links Volker Dubberke, Linda Ebeling, Frank Pachonik, Manfred Hagel, Helena Buss, Nirosh Karim, Christa Rösler, Angelika Guss, Sabine Laber, Fatma Kuri und Petra Niemeier sowie unten von links Stefanie Krüger-Meinshausen, Barbara Weissenborn und Tamara Ritter. Foto: Sprotte e.V.

Reif für die Ferien, aber gut aufgestellt für die Zeit danach präsentieren sich die Mitarbeitenden des Sprotte e.V. vor dem Begegnungszentrum der Lehmwandlung oben von links Volker Dubberke, Linda Ebeling, Frank Pachonik, Manfred Hagel, Helena Buss, Nirosh Karim, Christa Rösler, Angelika Guss, Sabine Laber, Fatma Kuri und Petra Niemeier sowie unten von links Stefanie Krüger-Meinshausen, Barbara Weissenborn und Tamara Ritter. Foto: Sprotte e.V.

Nienburg 08.08.2020 Von Die Harke

Mit neuer Spitze in die Ferien

Stefanie Krüger-Meinshausen Nachfolgerin von Barbara Weissenborn als Sprotte-Geschäftsführerin

Mit ein wenig Wehmut verabschiedeten sich die Mitarbeitenden des Sprotte e.V. am letzten Tag vor der kurzen Sommerpause von ihrer langjährigen Geschäftsführerin Barbara Weissenborn. Schon seit Anfang Mai ergänzt Stefanie Krüger-Meinshausen das Team des rührigen Vereins als neue Leiterin.

Nach einer intensiven Einarbeitungsphase in das komplexe Gebilde „Sprotte“ wird sie nun zum Start nach der Sommerpause Mitte August die Verantwortung für die weitere Entwicklung des Vereins übernehmen, zu dessen Aufgaben seit vielen Jahren die Gemeinwesenarbeit in der Lehmwandlung und in der Alpheide gehören, und der in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag feiert.

Haus und Hof sind gut aufgestellt, die Nachfolge ist in guten Händen, mehr kann man sich als scheidende Geschäftsführerin nicht wünschen.

Barbara Weissenborn, scheidende Sprotte-Geschäftsführerin

„Haus und Hof sind gut aufgestellt, die Nachfolge ist in guten Händen, mehr kann man sich als scheidende Geschäftsführerin nicht wünschen,“ so Barbara Weissenborn, die schon Gründungsmitglied gewesen ist und 15 Jahre lang zunächst als Vorsitzende und dann als Geschäftsführerin die Entwicklung des Sprotte-Vereins maßgeblich beeinflusst hat.

Dank und warmherzige Abschiedsworte gab es von den Kolleginnen und Kollegen, die sich den Abschied eigentlich im Rahmen der großen Geburtstagsfeier gewünscht hätten. Im Sommer wollte der Verein mit einem interkulturellen Musik- und Stadtteilfest den Geburtstag feiern.

Musik- und Stadtteilfest soll nachgeholt werden

Alles war geplant und auch die nötigen Spenden dafür bereits eingeworben, als Corona auch hier die Pläne platzen ließ. „Wir werden das Fest im nächsten Sommer nachholen“, verspracht Tamara Ritter, die Vorsitzende des Vereins. Nun müsse man sich mit Elan den neuen Aufgaben widmen, die die Pandemie mit sich gebracht habe. Die ehrenamtliche Unterstützung der ehemaligen Geschäftsführerin ist ihnen dabei sicher, denn Weissenborn wird sich auch in Zukunft für die Arbeit des Vereins engagieren.

Beruflich geht sie andere Wege und möchte ihr kommunalpolitisches Engagement weiter ausbauen und sich engagiert ihrer Arbeit für den Landtagsabgeordneten Dr. Frank Schmädeke widmen, dessen Mitarbeiterin sie seit 2018 ist. „Beides lässt sich nicht gut miteinander vereinbaren, manchmal muss man sich entscheiden und die Zeit dafür ist jetzt genau richtig!“ resümiert Barbara Weissenborn. Die nun anstehende Sommerpause wird sie noch nutzen, um den Folgeantrag für das Mehrgenerationenhaus familienhORT in der Alpheide an das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit Volker Dubberke fertigzustellen.

„Das Programm wurde dankenswerterweise auf acht Jahre angelegt, bis dahin ist Stefanie Krüger-Meinshausen sicher fest im Sattel und kann auch das aufwändige Antragswesen alleine bewältigen“, ist sich die scheidende Geschäftsführerin sicher.

Das Sprotte-Begegnungszentrum bleibt bis zum 15. August geschlossen, ab dem 10. August gibt es aber ein umfangreiches Ferienangebot für Mädchen und Jungen. Infos dazu gibt es per Mail an info@das-sprotte.de, bei Facebook und unter www.das-sprotte.de.

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.