Stefan Schwiersch DH

Stefan Schwiersch DH

Mit sportlichen Grüßen

Manchmal reicht ein kleiner Funke, um die Zeitmaschine in Gang zu setzen und sich kraft der Gedanken in ein anderes Jahr oder wie in meinem Falle gleich ins alte Jahrtausend zurückzukatapultieren. Die Lokal-Kollegen berichteten Anfang der Woche über ein neues Baugebiet in der Nienburger Kattriede, und normalerweise hätte ich flott weitergeblättert, weil ich schlichtweg nicht auf Grundstücksuche bin. Doch einerseits stolperte ich über den Namen Hans-Joachim Marhold, den ich noch aus Zeiten seiner Trainertätigkeit bei einigen Südkreisklubs kenne und hiermit herzlich grüße. Und außerdem bin ich in der Kattriede groß geworden. Naja, halbgroß; ich war sechs, als wir nach Leeseringen übersiedelten.

Ich verknüpfe wunderbare Erinnerungen mit der Kattriede, damals im Driftkamp. Nebenan wohnten Karasseks, Schaurings und Zieffles, Am Ende unserer Straße, einer Sackgasse, herrschte null Autoverkehr. Wir Kinder konnten draußen zwischen Wiesen und Wald bis zur Erschöpfung spielen und toben und quasi die gesamte Gegend erkunden – ohne jegliche elterliche Beobachtung. Aus der Kattriede rührt naturgemäß eine meiner ersten Kindheitserinnerungen, und – was Wunder – hatte sie etwas mit Fußball zu tun.

Ich muss etwa drei Jahre alt gewesen sein. Gemeinsam mit den Nachbarskindern wanderten wir regelmäßig zu einer kleinen, kurzgemähten Wiese, um zu bolzen. Nun war ich aber der Kleinste und bekam nie den Ball, die Doofköppe haben einfach nicht abgespielt. Es sei denn, der Ball ruhte nach einem Foul für einen kurzen Moment und wartete auf seine Freistoß- oder Elfmeterausführung (den Zusammenhang erkannte ich erst später). Dann rannte ich los, kickte die Murmel weg, freute mich unbeschreiblich und kann mich noch gut an das anschließende Gestöhne der Großen erinnern.

Kicken tue ich auch heute noch gerne. Und auch das Stöhnen meiner Mitspieler ist geblieben.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Februar 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.