Helge Nußbaum DH

Helge Nußbaum DH

16.03.2015 Von Helge Nußbaum

Mit sportlichen Grüßen

Die Sache mit den Spielabsagen

Spielabsagen über Spielabsagen im Fußball-Kreis Nienburg. In der Kreisliga fiel am Sonntag vor einer Woche bei frühlingshaftem Sonnenschein und Temperaturen bis zu 18 Grad das Spitzenspiel zwischen dem SC Marklohe gegen dem SC Haßbergen aus, und alle fragten sich, was das denn soll. Am vergangenen Donnerstag wurden die Partien in Estorf und Liebenau bei vermeintlich akzeptablen Bedingungen abgesagt. Immer wieder entbrennen anschließend hitzige Diskussionen auf den Plätzen, an den Stammtischen und in den Social Media-Foren. Viele Absagen werden traditionell kritisch hinterfragt. Am Donnerstag fuhr beispielsweise Eystrups Trainer Torsten Klein nach Estorf, um sich nach der neuerlichen Absage selbst von den Platzverhältnissen zu überzeugen. Sein Urteil: „Der Platz ist wirklich eine Schlammwüste.“

Viel Arbeit für Staffelleiter Roland Korte, der die Partien immer wieder neu ansetzen muss. Folge sind viele Partien in der Woche, die meist weniger Zuschauer verfolgen.

Da kommt man automatisch zur nicht ganz neuen Frage: Warum wird von Juni bis Anfang August, also in den schönsten Sommermonaten pausiert? Eine Saisonreform müsste allerdings ganz oben in der Bundesliga beginnen, und sie war angesichts der Winter-WM in Katar 2022 auch kurz ein Thema. Doch wer mag dran glauben?

Oder tut man den Vereinen wie Estorf oder Marklohe sogar unrecht, weil dort die Spiele ausfallen? Ist es den Vereinen zuzumuten, ihre mühsam gepflegten Plätze für zwei bis drei Partien im Winter zu ruinieren?

Diese Diskussion wird niemals sterben, sie ist längst Teil des Fußballs. Genau wie die Diskussionen über Schiedsrichterentscheidungen oder über Ablösesummen oder über Benehmen auf dem Platz. Und das ist gut so, das macht den Fußball aus.

Am Ende zitiere ich gern den Ehrenvorsitzenden des NFV-Kreises Nienburg, Horst Achtermann: „Ein Fußballplatz ist kein Stadtpark, den kann man auch mal umpflügen.“

Zum Artikel

Erstellt:
16. März 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.