Matthias Brosch Die Harke

Matthias Brosch Die Harke

19.10.2014 Von Matthias Brosch

Mit sportlichen Grüßen

In dieser Woche klingelte bei uns in der Harke-Sportredaktion das Telefon. Das ist nicht ungewöhnlich. Aber dieser eine Anruf am Donnerstag hatte es in sich: Ein Leser unterstellte uns, dass wir bei einer Kartenverlosung womöglich gemauschelt hätten. Oha! Das Telefonat fing harmlos an. Der Anrufer erzählte, dass er Anfang September bei einer Harke-Aktion mitgemacht habe und nun wissen wolle, wer denn die Eintrittskarten für das Bundesliga-Heimspiel von Hannover 96 gegen den Hamburger SV gewonnen hätte. Seine Frau und er vermissten eine Veröffentlichung der Namen. Da wir ihm nicht gleich sagen konnten, wann diese erschienen sind, wurde er ungehalten. Er fragte nach, wie wir die Gewinner ermitteln würden. Und dann äußerte er seine Vermutung, wir hätten uns diejenigen womöglich gezielt herausgesucht. Der Rechtsweg sei ausgeschlossen, da könne er wohl nichts machen. Bei so einer Anschuldigung bleibt einem fast die Sprache weg.

Jedenfalls ließ sich klären, dass der Anrufer so oder so kein Gewinner geworden wäre: Sein Sohn, der in seinem Auftrag die Mail an uns schickte, beantwortete die Frage nach dem 96-Kapitän falsch, Lars Stand statt Lars Stindl. Unser Leser vermutete, das habe sein Sprössling vielleicht sogar mit Absicht getan, um den Stadionbesuch des Vaters zu „verhindern“. Wir waren fein raus. Und: Die Gewinner hatten wir am 8. September im Blatt.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.