Matthias Brosch Die Harke

Matthias Brosch Die Harke

11.05.2014 Von Matthias Brosch

Mit sportlichen Grüßen

In meiner Berufslaufbahn habe ich es mit vielen Sportarten zu tun bekommen, aber keine ließ mich wie das Formationstanzen oft rätselnd zurück. Keine Frage: Es ist eine tolle Show, die die Mannschaften der Nienburger Klubs 1. TSZ und TSC Blau-Gold und ihre Konkurrenz abrufen. Die monatelange Trainingsarbeit und der Aufwand rund um die acht Paare ist deutlich zu erkennen. Die Heimauftritte in den stets gut gefüllten Hallen sind einen Besuch wert. Aber: Die Urteile der Wertungsrichter erschließen sich selbst dem fachkundigen Beobachter nicht immer, dabei gibt es klare Kriterien in den Gebieten Musik, tänzerische Leistung, Ausführung der Choreografie sowie Durchgängigkeit und Charakteristik. Dass unterschiedliche Noten vergeben werden, würde niemanden wundern. Krasse Unterschiede offenbaren jedoch Fehler im System. Genauso wie nahezu identische Platzierungen bei allen Wertungsturnieren einer Saison im Grunde jeder Wahrscheinlichkeit widersprechen. Tagesform ist offensichtlich ein Fremdwort.

Am vergangenen Wochenende erlebte das Wertungssystem fraglos einen Tiefpunkt – und es erwischte den amtierenden Latein-Weltmeister Grün-Gold-Club Bremen, der bei der Europameisterschaft in Düren der Formationsgemeinschaft Aachen/Düsseldorf den Vortritt lassen musste. Russlands Meistertrainer Aleksej Litvinov, mit seinem Team Vera Tyumen auf Position drei, befand: „Ein Tiefpunkt für den Tanzsport sind allerdings die Platzziffern fünf für uns und die vier für Bremen.“ Es herrschte allgemeine Ratlosigkeit wegen der Zusammensetzung des Wertungsgerichts, allein vier Richter hatten zuvor noch nie internationale Formationsturniere benotet, berichtete der „Weser-Kurier“. GGC-Trainerin Uta Albanese schimpfte: „So macht das keinen Spaß mehr. Die Mannschaften trainieren monatelang hart auf dieses Ereignis hin und werden dann von Amateuren beurteilt.“

Ich bin gespannt, ob sich kurzfristig etwas ändern wird. Bei meinem nächsten Besuch eines Formationsturniers werde ich es ja sehen.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.