Matthias Brosch Die Harke

Matthias Brosch Die Harke

21.04.2013 Von Matthias Brosch

Mit sportlichen Grüßen

Eine Sponsorensuche ist nicht nur für einen Sportverein eine schwierige Angelegenheit, weil die Firmen natürlich von vielen Interessengruppen umworben werden und sich ihre Ausgaben ohnehin immer gut überlegen. Die Handballer der HSG Nienburg sind in dieser Hinsicht gut aufgestellt, weil sich neben dem Förderverein seit fast drei Jahren mit der „Sport & Event gUG“ auch eine eigene Firma um das Beschaffen von Geldmitteln kümmert. In dieser Woche berichtete Stefan Alsmeyer von der Marketinggesellschaft der Rot-Schwarzen von einem neuen, sogenannten Gold-Sponsor, der gewonnen werden konnte. Dabei handelt es sich um ein Tankstellen-Unternehmen aus der Region. Das Besondere an der geschlossenen Vereinbarung: Den gesponserten Geldbetrag für die HSG können die HSG-Mitglieder und -Freunde selbst beeinflussen!

Der Betrag, den die Nienburger Handballer erhalten, hängt davon ab, wie viele ihrer Sympathisanten bei den Tankstellen des Sponsoren tanken und dort mit der Kundenkarte bezahlen, was für die Abrechnung die einzige Voraussetzung ist. Für jede Tankfüllung erhalten erst einmal die Kunden direkt einen Sofortrabatt von einem Cent pro Liter und die gleiche Summe fließt noch einmal der HSG auf einem Konto zu, das am Jahresende ausgezahlt wird. Wenn 50 Liter Kraftstoff getankt wurden, gibt es jeweils 50 Cent für den Kunden und 50 Cent für den Verein; eine mit der Kundenkarte bezahlte Autowäsche bringt sogar einen Euro.

„Also, je mehr von euch mitmachen, vielleicht nicht nur persönlich, sondern mit seinen Firmenfahrzeugen, desto mehr bekommt die HSG Nienburg am Ende zurück in den Topf“, wirbt Alsmeyer. Am nächsten Sonnabend wird das Konzept beim Heimspiel der Oberliga-Herren gegen Helmstedt offiziell vorgestellt. Tanken für einen Verein, das gab es im Kreis Nienburg noch nie.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.