So sehen (Landes-)Sieger aus: Das sind die erfolgreichen Redakteure der Stolzenauer Förderschule bei der Siegerehrung in Hannover. Helen-Keller-Schule

So sehen (Landes-)Sieger aus: Das sind die erfolgreichen Redakteure der Stolzenauer Förderschule bei der Siegerehrung in Hannover. Helen-Keller-Schule

Stolzenau 21.02.2017 Von Annika Büsching, Von Die Harke

Mit viel Handarbeit zum Erfolg

Landessieger der Helen-Keller-Schule melden sich zu Wort: Ihre Schülerzeitung kommt gut an

Wie gestern berichtet, hat die Schülerredaktion der Helen-Keller-Schule mit ihrer Zeitung „Das neue Gesicht“ den Landessieg beim Juniorenpressepreis Niedersachsen eingefahren. Jetzt melden sich die verantwortlichen Schüler Heinrich Ertel, Nena Mack, Anna Lena Mücke, Martin Hanebutt, Felix Lohmann und Kevin Wetenkamp zu Wort und berichten, was an ihrer Zeitung so besonders und außergewöhnlich ist. „Das Neue Gesicht“ zeichnet sich demnach durch sehr viel Handarbeit aus: Zu einem Gesamtthema werden Fotos erstellt, Aktivitäten durchgeführt und dokumentiert, es werden außerdem Bastel- oder Kochanleitungen in Bild und Wort erstellt. Häufig liegt der Zeitung auch ein Bastel- oder Malbogen bei. Neben der Redaktionsarbeit, die im Rahmen einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft geleistet wird, reichern Berichte von Schülern und Lehrern aus verschiedenen Klassen die jeweilige Ausgabe an.

„Die Vorfreude aller Leser auf jede neue Ausgabe zeigt uns, dass diese Ziele auf jeden Fall immer erreicht werden: Die 100 gedruckten Exemplare sind meistens schnell ausverkauft“

Das Ziel der Zeitungsarbeit ist es, zum einen über das Leben und Arbeiten in der [DATENBANK=317]Helen-Keller-Schule[/DATENBANK] zu berichten. Darüber hinaus soll die Zeitung den Förderschülern ein unterhaltsames und lesbares Medium bieten. „Die Vorfreude aller Leser auf jede neue Ausgabe zeigt uns, dass diese Ziele auf jeden Fall immer erreicht werden: Die 100 gedruckten Exemplare sind meistens schnell ausverkauft“, freut sich die Schule über den großen Erfolg der Zeitung.

Schon im vergangenen Jahr hatten die Stolzenauer mit Rang drei eine tolle Platzierung beim Juniorenpressepreis erreicht. Eine Jury aus Journalisten, Hochschullehrern und Politikern ermittelt in diesem Wettbewerb jedes Jahr die besten Schülerzeitungen der verschiedenen Schulformen. Die Stolzenauer haben einen Besuch im „Phaeno“ in Wolfsburg gewonnen – darüber werden die jungen Redakteure natürlich in der nächsten Ausgabe von „Das neue Gesicht“ ausführlich berichten.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.