Es wird für den Martinsumzug
geworben. Kirchengemeinde Rehburg

Es wird für den Martinsumzug geworben. Kirchengemeinde Rehburg

Rehburg 08.11.2017 Von Die Harke

Mit vielen leuchtenden Laternen

Ökumenischer St. Martinsumzug in Rehburg am 11. November ab 18 Uhr

Das Reformationsfest ist vorbei und bei der Frage, was für die Zukunft davon übrigbleibt, entstand im Kindergottesdienstteam der evangelischen St.-Martini-Kirchengemeinde die Idee, in diesem Jahr das erste Mal in Rehburg den St.-Martinstag zu feiern mit Andacht, Laternenumzug mit Pferd und anschließendem gemütlichen Beisammensein am Feuerkorb mit Kakao und Liedern. Es sollte jedoch nicht nur eine Aktion der evangelischen Kirche werden, sondern vielleicht eine Gemeinschaftsaktion mit der katholischen Kirchengemeinde St. Marien. Zeitgleich bekam die katholische Kirchengemeinde ihren neuen Pfarrer Andreas Körner, der in seiner Gemeinde die Frage stellte, ob es denn in Rehburg keinen Martinsumzug geben würde.

Und so gingen beide Gemeinden aufeinander zu, als ob es so sein sollte und die Idee war geboren: Wir feiern am 11. November um 18 Uhr in der katholischen Kirche eine ökumenische Andacht für Familien unter Beteiligung von Pfarrer Andreas Körner und Pastor Michael Kalla. Zufällig proben an dem Nachmittag auch die Smileys, der Jugendchor der katholischen Kirche, im Gemeindehaus und so ist kurzerhand auch die musikalische Begleitung der Andacht gesichert.

Anschließend geht es mit St. Martin, seinem Pferd und hoffentlich vielen leuchtenden Laternen weiter zur evangelischen Kirche auf die Wiese an den Feuerkorb, wo noch einige Lieder gesungen werden und bei heißem Kakao oder Tee nette Gespräche geführt werden können.

Dazu laden beide Kirchengemeinden Kinder und Eltern ein. Wer mag und dran denkt, kann seinen eigenen Becher mitbringen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.