Bänkelsang im Bürgerhaus.

Bänkelsang im Bürgerhaus.

02.11.2014

„Mit voller Spielmannswucht“

Am 14. November wieder Bänkelsang im Uchter Bürgerhaus

Uchte. Nach ihrem spektakulären Auftritt vor sieben Jahren wird am 14. November das Trio „Mit voller Spielmannswucht“ auf Einladung des Bürger- und Kulturvereins wieder in Uchte zu erleben sein. „Carolus, Christoffel und Reinhardo“ zelebrieren eine musikalische Zeitreise, vom mittelalterlichen Spielmann zum Bänkelsänger des 19. Jahrhunderts, in entsprechenden Kostümen und mit typischen Instrumenten. Drehleier, Dudelsäcke und Schalmeien werden ertönen mit Liedern aus der Zeit der Spielleutemusik. Da wird dann gesungen vom Essen und Saufen, von Mönchen und Bauern und vielem mehr. Komödiantische Aspekte stehen im Vordergrund. Die damals auch schreckliche Zeit voller Entbehrungen und Krankheiten wird ausgespart. „Folterwerkzeug und Schandgeigen bleiben außen vor“. Später im Programm wird es „tugendhaft, herzzerreißend und zum Totlachen traurig“. Nach einem Zeitsprung von 500 Jahren hält der Bänkelsang Einzug. Mit Handharmonika, Ukulele, Geige und Drehorgel werden reisende Handwerksgesellen, Fischfänger, Hafenspelunkengänger oder gutherzige Jungfrauen lebendig. Hier präsentiert sich die Gruppe im Sinne des persiflierenden Bänkelsangs, wie er von Wilhelm Busch oder Bert Brecht stilistisch umgesetzt worden war.

Das Dudelsackspiel ist tragender Teil des Konzerts. Die Instrumente, die man hier vorgeführt bekommt, sind sonst nur europaweit in verschiedenen Museen zu bewundern. Alle Musiker haben auf ihre Weise mit Instrumentenbau zu tun. Christoph Peters ist gelernter Orgelbauer, Reinhard Zielonka gehört zu der handvoll bekannter deutscher Dudelsackbauer, Üze (Carl) Oldenburg – ein Abkömmling aus der Familie des ehemaligen „Kaufhaus Oldenburg“ in Uchte – baut Drehleiern. Ihre jetzt 33-jährige gemeinsame Arbeit begann durch das Kennenlernen bei der Flensburger Rum-Regatta und beim bundesweiten Dudelsackspieler-Treffen im Hunsrück. Zuvor hatten alle drei bereits einige Jahre mit eigenen Liedern hauptberuflich Straßenmusik gemacht.

Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt zwölf.

Karten gibt es im Vorverkauf in Uchte bei Uhren/Optik Schimkat (05763/2352) und in der Buchhandlung Brinkmann (05763/2271). Auswärtige Besucher können Karten telefonisch bestellen bei Adina Sternemann (05763/1309, ab 17 Uhr). DH

Zum Artikel

Erstellt:
2. November 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.