Matthias Brosch DH

Matthias Brosch DH

Guten Tag 03.10.2018 Von Matthias Brosch

„MitFahrBank“ schon erfolgreich?

Seit genau drei Monaten sind an der Landesstraße 351 zwischen Balge und Oyle insgesamt fünf sogenannte Mitfahrerbänke aufgestellt. Unterstützt von der Bürgerstiftung im Landkreis und weiteren Sponsoren hat die Samtgemeinde Marklohe die Idee übernommen, die ursprünglich aus Rheinland-Pfalz stammt und bundesweit bereits mehrere Nachahmer fand. „Die Mitfahrerbänke stellen ein sehr niedrigschwelliges Angebot für Mobilität dar“, sagte Bürgermeisterin Dr. Inge Bast-Kemmerer bei der Vorstellung. In den ersten drei Monaten kam häufig die Frage auf, zum Beispiel in den Einwohnerfragestunden der Räte, ob dieses Angebot genutzt wird. Hohe Nutzerzahlen wurden zwar von den Initiatoren nicht auf Anhieb erwartet, aber dennoch besteht die Hoffnung, dass ein Bedarf existiert und es zur unkomplizierten „Nachbarschaftshilfe“ kommt.

Ich persönlich, der das Projekt „MitFahrBank“ als Berichterstatter begleitet und häufiger die L351 befährt, hielt ebenfalls Ausschau, ob da jemand saß und mitgenommen werden wollte. Und tatsächlich: Ende vergangener Woche entdeckte ich einen Mann in Arbeitskleidung, der am Lemker Nordfeld auf der blauen Bank sitzend auf eine Mitfahrgelegenheit wartete. Er wollte nach Hoya – „und solange der Bus noch nicht da ist, möchte ich es einmal ausprobieren“, erzählte er mir.

Ob es funktioniert und ihn ein Autofahrer mitgenommen hat, ist nicht bekannt. Ich gab ihm meine Visitenkarte mit der Bitte, sich bei mir im Erfolgsfall zu melden. Es ist also davon auszugehen, dass der Mann den Bus nehmen musste. So oder so: Ich finde weiterhin, die Mitfahrerbänke sind eine charmante Idee.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.