Mitmachangebote für den Nachwuchs: Die Loccumer Kinderakademie setzt in der Coronakrise auf virtuelle Wege. Foto: Graue

Mitmachangebote für den Nachwuchs: Die Loccumer Kinderakademie setzt in der Coronakrise auf virtuelle Wege. Foto: Graue

Loccum 24.05.2020 Von Die Harke

Mitmachangebot für den Nachwuchs: die Online-Kinderakademie

Gedichtwerkstatt und Slow-Motion-Filme: Arbeiten gelangen auf eine digitale Pinnwand

Spannende Mitmachangebote für Kinder bietet die Kinderakademie der Evangelischen Akademie Loccum ab sofort in einem Online-Format an. Dieses ist kostenfrei und unter www.loccum.de/akademie/junge-akademie im Internet zu finden.

Damit ermöglicht sie Eltern mit ihren Kindern, in Zeiten von Corona gemeinsam kreativ zu sein. Die Angebote laden zum künstlerischen Gestalten und Basteln, zum Fotos und Filme machen, zum Schreiben und Erkunden ein.

So wird eine Gedichtwerkstatt angeboten, Slow-Motion-Filme können erlernt und Kirchenräume erkundet werden. Die Ergebnisse ihrer Aktivitäten können Kinder und Eltern als Fotos, Filme und Texte direkt auf der Seite der Kinderakademie auf einer digitalen Pinnwand einstellen. Ebenso ist es möglich, auf dieser Pinnwand Fragen zu den Angeboten zu stellen und mit den kreativen Expertinnen und Experten des Kinderakademie-Teams in einen näheren Austausch zu treten.

Das Team für dieses Projekt der Loccumer Kinderakademie besteht aus der Bildenden Künstlerin Cornelia León-Villagrá, dem Erfinder Hermann Krekeler, der Autorin Nikola Huppertz, der Kirchenpädagogin Marion Wrede und der verantwortlichen Studienleiterin Petra Steinberg-Peter.

Gemeinsamer inhaltlicher Aufhänger für alle Aktivitäten des Online-Projektes ist die in der Region um Loccum bekannte Fabel „Vom Hühnchen, das nach Loccum wollte“. Bei dem Projekt der Kinderakademie geht es ebenfalls um ein Hühnchen, das nach Loccum wollte, doch es gelangt nicht an sein Ziel, denn Corona kam dazwischen ... Das ist der Anfang einer abenteuerlichen Reise, die das Team der Loccumer Kinderakademie gestaltet hat.

„Kinderakademien in Loccum können wir in Zeiten von Corona noch nicht wieder durchführen, aber mit diesem Angebot haben Kinder die Möglichkeit, ein bisschen Kinderakademie bei sich zuhause einziehen zu lassen, indem sie im Kopf und mit den Händen etwas gestalten und mit uns darüber im Austausch sind“, so Studienleiterin Petra Steinberg-Peter. Bei der digitalen Pinnwand, auf der Angebote und Austausch stattfinden, handelt es sich um das Format Padlet.

„Der große Vorteil von Padlet besteht darin, dass auf den privaten PCs und Handys keine Software extra installiert werden muss. Um die Pinnwand vor Missbrauch zu schützen, werden alle Beiträge vor der Veröffentlichung von der Studienleiterin Petra Steinberg-Peter angesehen und dann erst freigeschaltet“, heißt es aus der Loccumer Akademie.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Mai 2020, 17:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.