27.01.2013

Mitreißend, originell, sehenswert

„Oben!“: Politkabarett mit Max Uthoff am 8. Februar im Nienburger Kulturwerk

Nienburg (DH). „Willkommen im Panoptikum des täglichen Wahnsinns!“ Dazu lädt der preisgekrönte Kabarettist Max Uthoff mit seinem Soloprogramm „Oben!“ alle Freunde des Politkabaretts am Freitag, 8. Februar, um 20 Uhr ins Nienburger Kulturwerk ein. Mit juristischem Sachverstand und virtuos geschliffenen Formulierungen nimmt der satirische Scharfschütze das politische Leben bitterböse aufs Korn. Messerscharf seziert er Politiker und gibt tiefe Einblicke in die Parteienlandschaft. Mitreißend, originell und sehenswert.

Eins steht für Max Uthoff fest: Er ist oben. Als Mann, Weißer und Westeuropäer. Da heißt es, die Pfründe zu sichern gegen die Hungrigen, die ihr Stück vom Kuchen abhaben wollen: Migranten, Arme, Frauen. So ruft er Ihnen zu: Das Leben ist kein Wunschkonzert! Eher eins von Rammstein. Zu teuer, schlecht im Geschmack, das Böse anbetend. Die gute Nachricht lautet: Wir Deutschen haben auch anständig bezahlte Leiharbeiter: Politiker. Wir leihen ihnen die Arbeit, von der wir ahnen, dass sie zu schmutzig ist, um sie selbst zu machen. Das ist gut so, denn für eine gerechtere Weltordnung haben wir selbst keine Zeit. Max Uthoff gibt sich die Ehre als Reiseführer durch ein Land, in dem sich jeder Zehnte nach einem starken Führer sehnt. Den geneigten Zuschauer erwartet ein Programm, das sich den wichtigen Fragen unserer Gesellschaft stellt: Ist die Justiz nur eine Freisprechanlage der Mächtigen? Was wächst von unten: Stalaktiten oder Antisemiten? Und wenn deutsche Eltern ein kluges Kind wollen, müssen sie dann eins aus Südkorea adoptieren? Max Uthoff glänzt dabei durch seine wortakrobatische Virtuosität. Zahlreiche Preise krönen Uthoffs Werk. Er bekam 2007 den Goldene Kleinkunstnagel, 2008 die Lüdenscheider Lüsterklemme, 2009 den Obernburger Mühlstein und 2010 den Stuttgarter Besen. In den letzten drei Jahren gewann er den Thurn & Taxis-Kabarettpreis, den Deutschen Kabarettpreis und den Deutschen Kleinkunstpreis.

Weitere Informationen unter (0 50 21) 9 22 58-0 oder E-Mail info@nienburger-

kulturwerk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.