Die Kreis-Nienburger Vertreter auf der Grünen Woche. Foto: Mittelweser-Touristik

Die Kreis-Nienburger Vertreter auf der Grünen Woche. Foto: Mittelweser-Touristik

Landkreis 21.01.2020 Von Die Harke

Mittelweser-Region auf Grüner Woche

Unternehmen und Nienburger Spargelkönigin locken Gäste in die Niedersachsen-Halle

Über 1800 Aussteller mit mehr als 100.000 Produkten aus Deutschland und der Welt, 26 Messehallen mit rund 116.00 Quadratmeter – das ist die diesjährige 85. Internationale Grüne Woche in Berlin.

Niedersachsen präsentiert sich noch bis zum 26. Januar in der besucherstarken Halle 20. Und die Mittelweser-Touristik GmbH ist mittendrin. Der Auftritt der Regionen Mittelweser und Weserbergland unter dem Dach der Regionalen Entwicklungskooperation Weserberglandplus ist laut Mittelweser-Touristik bereits jetzt ein voller Erfolg.

Neu in diesem Jahr: Weser-Lounge

Am vergangenen Wochenende stand neben dem Nienburger Spargel mit der Spargelkönigin der Früchtehof Schindler aus Warpe im Vordergrund. Hier gab es Köstlichkeiten rund um die Blaubeere: Blaubeer-Saft, Blaubeer-Sirup, Blaubeer-Wein, Blaubeer-Gin, Blaubeer-Likör, Blaubeer-Balsam-Essig, verschiedene Fruchtaufstriche und leckerer Honig aus der Blaubeerplantage. Weiterhin warben Gunther Meckmann und Dirk Lonscher in historischen Bahner-Uniformen für die Angebote der Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen.

Neu ist in diesem Jahr die Weser-Lounge, ein Teil der Niedersachsen-Lounge. Hier gibt es kulinarische Köstlichkeiten mit regionalen Produkten aus dem Weserraum. Beispielsweise werden Weser-Brotzeiten süß und herzhaft, Weserburger und Flammkuchen Weserstyle angeboten. Aus der Mittelweser-Region gibt es Fisch von Dobberschütz aus Nienburg, Nienburger Bärentatzen, Marmeladen aus Eystrup und den Likör „Weser-Radweg Kraftstoff“.

Strammes Programm für Spargelkönigin

Auch die Nienburger Spargelkönigin Leonie Ritz hatte ein strammes Programm in Berlin. Am Samstag verteilte sie Autogrammkarten und die Nienburger Spargelbroschüre am Stand der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen in Halle 23. Beim Empfang des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) am Sonntag wurde sie von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner begrüßt. Klöckner war von 1995 bis 1996 selbst Deutsche Weinkönigin.

Mehr als 170 Produktköniginnen, Regionalprinzessinnen, Hofdamen und Könige, die in der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen e.V. zusammengeschlossen sind, waren dabei. Im Anschluss ging es für die Spargelkönigin zur Parade der Produktköniginnen und -könige zum Erlebnis Bauernhof in Halle 3. Begleitet wurde Leonie Ritz von Marianne und Herbert Schriever und Fritz Bormann (Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel). Der Verein mit seinen Repräsentantinnen wirbt erfolgreich für Deutschlands Dörfer und Vereine, Städte und Gemeinden und die heimischen Produkte. Die Nienburger Spargelkönigin ist seit der Gründung des Vereins vor 17 Jahren mit dabei.

Grüne Woche ist ein Erfolg

Aus touristischer Sicht ist die Grüne Woche als Erfolg zu werten. „Die Nachfrage nach touristischem Informationsmaterial ist hoch, das Interesse an der Mittelweser-Region steigt ständig - kartonweise wurden Broschüren und Faltblätter an potenzielle Gäste verteilt“, resümierte Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH, nach dem ersten besucherstarken Wochenende.

Die Grüne Woche 2020 auf dem Messegelände am Funkturm in Berlin öffnet ihre Tore für Besucher um 10 Uhr. Sie dauert noch bis Sonntag, 26. Januar. Am kommenden Freitag gibt es verlängerte Öffnungszeiten bis 20 Uhr, an allen anderen Tagen schließen die Tore um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro für eine normale Tageskarte. Es gibt verschiedene Vergünstigungen.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Januar 2020, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.