„Mittendrin“ in Hamburg: Ausstellung über Barrierefreiheit

„Mittendrin“ in Hamburg: Ausstellung über Barrierefreiheit

Mit der Ausstellungsreihe «Mittendrin» startet am 22. Januar das Dialog Lab, ein neues Labor im Dialoghaus für Barrierefreiheit. Foto: Christian Charisius/dpa

Antworten darauf will die Ausstellung „Mittendrin“ in der Hamburger Speicherstadt geben, die am Samstag startet. Darin kommen sieben Menschen mit verschiedenen Einschränkungen zu Wort. Besucher sollen mit Brett- und Fragespielen in die Situation der Protagonisten und so zu einem Perspektivwechsel gebracht werden.

Das neue Ausstellungslabor ergänzt die Erlebnisausstellungen „Dialog im Stillen“ und „Dialog im Dunkeln“ des Hamburger Ausstellungshauses Dialoghaus. Es ist auf Deutsch und Englisch konzipiert und mit rund 430.000 Euro von der Deutschen Fernsehlotterie gefördert geworden.

Nach drei Jahren sollen einige Inhalte und Formate Teil des neuen Dialoghauses 2.0 werden, das 2025 als „Social Science Center“ in der Hamburger Speicherstadt eröffnet werden soll.

© dpa-infocom, dpa:220120-99-783644/2

Infos zum Ausstellungslabor "Dialoglab" und die Ausstellungsreihe "Mittendrin"