Biologin Carina Lützow steckt die Tupferspitzen mit den Proben der Patienten in ein Röhrchen mit einer Flüssigkeit, die das Virus in seine Einzelteile zerlegt (Lyse). Dann bricht sie die Tupferspitze ab und verschließt das Röhrchen. Foto: Stüben

Biologin Carina Lützow steckt die Tupferspitzen mit den Proben der Patienten in ein Röhrchen mit einer Flüssigkeit, die das Virus in seine Einzelteile zerlegt (Lyse). Dann bricht sie die Tupferspitze ab und verschließt das Röhrchen. Foto: Stüben

Lemke 14.01.2022 Von Sebastian Stüben

Mittlerweile knapp zwei Drittel positiv

Dr. Frank Bollig macht in seinem Medizin-Labor in Lemke bis zu 150 PCR-Tests am Tag: eine Geschichte über Lyse, Elutionen und den sogenannten Ct-Wert

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2022, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen